Schnappt sich Besiktas Kevin-Prince Boateng?

Die Süddeutsche Zeitung meldet das Interesse des türkischen Spitzenklubs an Kevin-Prince Boateng. Der 28-jährige Ghanaer soll die Lücke im Besiktas-Mittelfeld schließen.

Nach dem gescheiterten Medizincheck bei Sporting Lissabon steht Kevin-Prince Boateng nun offenbar auf der Wunschliste von Besiktas. Das vermeldet zumindest die Süddeutsche Zeitung. Demnach sei der 28-jährige Ghanaer die Lösung für das Mittelfeld-Problem der Schwarz-Weißen. Klubboss Fikret Orman hatte nach den langwierigen Verletzungen von Tolgay Arslan und Veli Kavlak einen adäquaten Ersatz für die zentrale Mittelfeldposition seiner Mannschaft in Aussicht gestellt. Arslan fällt mit einem Kreuzbandriss noch mindestens bis Ende des Jahres aus, mit der Rückkehr von Kavlak wird hingegen in drei bis vier Wochen gerechnet.

Bei Schalke suspendiert, aus Lissabon zurückgeschickt

Boatengs Verein FC Schalke 04 hat den 15-fachen Nationalspieler bereits zum Ende der vergangenen Saison suspendiert. Auf der Suche nach einem neuen Klub hatte Boateng Ligarivale Galatasaray zuletzt eine Absage erteilt, ehe der Transfer nach Lissabon auf Grund des gescheiterten Medizinchecks nicht zustande kam. Mangelnde Interessenten könnten den 28-Jährigen nun doch dazu bewegen, in die Spor Toto Süper Lig zu wechseln.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.