Besiktas krallt sich die Tabellenführung

Besiktas hat sich mit einem fulminanten 5:2 bei Mersin Idman Yurdu die Tabellenführung gesichert. Zum Matchwinner avancierte Cenk Tosun mit einem Dreierpack.

Na, da sind die „Adler“ aber auf Beutefang! Besiktas hat das erste Ligaspiel der Saison souverän mit 5:2 beim letztjährigen Überraschungsteam Mersin Idman Yurdu gewonnen und vorerst die Tabellenführung gesichert. Zum Matchwinner avancierte Cenk Tosun mit einem Dreierpack (9., 44., 68.). Die übrigen Treffer für die Schwarz-Weißen schossen Olcay Sahan (73.) und Kerim Frei (90.), für die Gastgeber traf Prejuce Nakoulma per Doppelpack (20. und 89.).

Besiktas vom Anpfiff weg druckvoll

Der 1000. Sieg in der Vereinshistorie wurde schon früh eingeleitet. Schon vom Anpfiff weg gab Besiktas Gas und kam durch Tosun zum ersten Torschuss (1.). Nach vier Minuten wäre fast die Führung gefallen, als Ricardo Quaresma in den Strafraum flankte und Atiba Hutchinson per Kopfball am Aluminium scheiterte! Kurz darauf war es dann soweit: Ein feiner Spielzug über Hutchinson und Oguzhan Özyakup brachte den Ball zu Tosun, der mit rechts eiskalt Nikolai Mihailov im Tor von Mersin Idman Yurdu überwand (9.). Der Gastgeber näherte sich erst in der Folge Richtung Besiktas-Tor an, Vederson brachte einen Eckball zu Welliton, der aber daneben köpfte (15.). Doch die nächste Annäherung der Gastgeber saß dann, als Abdul Khalili Torjäger Prejuce Nakoulma bediente und dieser keine Mühe hatte, Tolga Zengin zu überwinden (20.).

Tosun mit dem Doppelpack kurz vor der Pause

In der Folge rannte Besiktas wieder an, Özyakup versuchte es zweimal aus der Distanz (27. und 32.), auch bei Quaresmas Versuch fehlte nicht viel (39.). Kurz vor der Pause war es dann erneut Tosun, der seine Farben in Führung brachte. Wieder war der starke Özyakup beteiligt, er leitete den Ball weiter zu Olcay Sahan, der wiederum den Torschützen freispielte und ihm das zweite Tor auflegte (44.). Kurz darauf zeigte Quaresma in typischer Manier einen Kunstschuss – ohne Erfolg (45.). Pause.

Tosun eiskalt, Özyakup überragend

In der zweiten Halbzeit versuchte Mersin Idman Yurdu mit viel Mühe, ins Spiel zurückzufinden, doch mit dem Platzverweis für Mehmet Tas (65.) sanken die Chancen auf einen Punktgewinn noch mehr. Drei Minuten später brachte eine Kombination zwischen Özyakup und Sahan erneut Tosun in Position, der sich an diesem Abend eiskalt zeigte und zum dritten Mal traf (68.). Die Messe war fünf Minuten später gelesen, als diesmal Sahan selbst einnetzte (73.). Vorbereiter war wieder der überragende Özyakup. Zwar kam der Gastgeber kurz vor Abpfiff nochmal durch Nakoulma auf 2:4 heran (89.), doch der eingewechselte Kerim Frei stellte den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her (90.).

Aufstellungen

Mersin Idman Yurdu: Mihailov – Vederson, Sadiku, Mitrovic, Balci – Delibalta, Tas, Khalili (83. Varol), Tita (46.Özarslan) – Nakoulma, Welliton

Besiktas: Zengin – Tosic, Gülüm, Rhodolfo, Beck – Hutchinson, Özyakup (74. Gomez), Sahan – Quaresma (46. Uysal), Töre, Tosun (81. Frei)

Tore: 0:1 Tosun (9.), 1:1 Nakoulma (20.), 1:2 Tosun (44.), 1:3 Tosun (68.), 1:4 Sahan (73.), 2:4 Nakoulma (89.), 2:5 Frei (90.)

Gelb-Rote Karte: Tas (65.)

Gelbe Karten: Vederson – Özyakup, Zengin

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.