Senol Günes wartet auf Özyakup

Oguzhan Özyakup kehrte aus dem Lager der Fußballnationalmannschaft gesund zurück, doch verletzte er sich im ersten Mannschaftstraining direkt. Noch herrscht Ungewissheit, ob er am kommenden Sonntag eingesetzt werden kann. Wie schaut die Taktik von Senol Günes aus?

Einen überragenden Saisonstart von Oguzhan Özykup hatten sehr viele im Voraus schon angekündigt. Der junge Mittelfeldspieler konnte in den ersten drei Saisonspielen ein Tor und drei Torvorlagen verzeichnen und gehört aktuell zu den Leistungsträgern in seiner Mannschaft. Nachdem er mit der Türkischen Fußballnationalmannschaft ein sehr erfolgreiches Spiel gegen die Niederlande bestritt, konnte Oguzhan mit stolz wieder zurück zu seiner eigenen Mannschaft kehren.

Gleich im ersten Mannschaftstraining klagte er jedoch über Schmerzen an der Wade. Der Mittelfeldstratege durfte sich nach klarer Anweisung nun zwei Tage ausruhen. Morgen Abend wird dann letztendlich entschieden, ob er am kommenden Sonntag gegen Basaksehir spielen darf oder nicht. Senol Günes wird seinen Sprössling keineswegs der Gefahr aussetzen und bei der kleinsten Befürchtung, dass er seine Verletzung noch nicht vollständig auskuriert hat, nicht in den Kader berufen.

Wie schaut der Plan ohne Oguzhan Özyakup aus?

Für den Fall, dass Cheftrainer Senol Günes auf Oguzhan verzichten muss, wird er im defensiven Mittelfeld Atiba Hutchinson und Jose Sosa auflaufen lassen, während Olcay Sahan, Ricardo Quaresma und Gökhan Töre im offensiven Mittelfeld für Wirbel sorgen sollen. Der andere Plan lautet wie folgt: Günes setzt auf ein 4-4-2 System und lässt Cenk Tosun und Mario Gomez nebeneinander spielen. Falls Besiktas mit diesem System aufläuft wird entweder Olcay Sahan, Ricardo Quaresma oder Gökhan Töre auf seinen Platz in der ersten Elf verzichten müssen. Alles scheint von der Verletzung von Oguzhan Özyakup abzuhängen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.