Helge Scheider verteidigt Perser und erleidet Kieferanbruch

Der Comedian Helge Scheider hat bei einem Konflikt auf offener Straße einen Angegriffenen verteidigt. Der Mann konnte fliehen, Schneider wurde verletzt.

Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. «Ich hatte den Kiefer angebrochen.» (Foto: Flickr/ Traumzeit Fesival 2010 by Christoph Müller-Girod CC BY 2.0)

Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. «Ich hatte den Kiefer angebrochen.» (Foto: Flickr/ Traumzeit Fesival 2010 by Christoph Müller-Girod CC BY 2.0)

Helge Schneider (60) hat bei einer Gewaltaktion auf offener Straße zugunsten eines angegriffenen Mannes interveniert und wurde daraufhin selbst attackiert. «Das waren zwei Typen, die wollten einen Perser verkloppen. Da bin ich dazwischengegangen», erzählte der Komiker und Musiker der Süddeutschen Zeitung.

Der Mann habe daraufhin fliehen können. «Dann hab‘ ich das abgekriegt.» Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. «Ich hatte den Kiefer angebrochen.» Dennoch betonte Schneider: «Wenn einem etwas direkt im Alltag begegnet, muss man schon ran.»

Helge Scheider brillierte neben Ulrich Mühe in der herausragenden Hitler-Parodie «Mein Führer» (Video am Anfang des Artikels).

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.