Staatsanwaltschaft fordert 34 Jahre Haft für Prediger Gülen

Die türkische Staatsanwaltschaft fordert für den islamischen Prediger Fethullah Gülen eine Haftsrafe von 34 Jahren. Ihm wird unter anderem die Gründung oder Leitung einer illegalen bewaffneten Organisation vorgeworfen. Mitangeklagt sind 25 weitere Personen, unter denen sich auch Ex-Polizisten befinden.

Fethullah Gülen lebt derzeit in Pennsylvania/USA (Screenshot Youtube).

Fethullah Gülen lebt derzeit in Pennsylvania/USA (Screenshot Youtube).

Die Oberstaatsanwaltschaft von Istanbul hat am Donnerstag eine Mitteilung veröffentlicht, wonach sie für den in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen eine Haftstrafe von 34 Jahren fordert. Ihm wird die Gründung oder Leitung einer illegalen bewaffneten Organisation, Urkundenfälschung und Verleumdung vorgeworfen.

Für weitere 25 mutmaßliche Mitglieder der Gülen-Bewegung fordert die Staatsanwaltschaft Haftstrafen von jeweils 25 Jahren und sechs Monaten. Unter den Angeklagten befinden sich unter anderem die ehemaligen Polizei-Chefs Ali Fuat Yılmazer, Yurt Atayün, Ömer Köse, Tufan Ergüder und Mutlu Ekizoğlu.

Den ehemaligen Beamten wird die Mitgliedschaft in einer illegalen bewaffneten Organisation, Urkundenfälschung und Verleumdung vorgeworfen, berichtet die BBC.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.