Todestag von Tuncel Kurtiz: „Amerika, du bist der Mörder!“

Am 27. September jährt sich zum zweiten Male der Todestag des Schauspielers Tuncel Kurtiz. Insbesondere die pro-europäische türkische Linke trauert. Kurtiz war sein Leben lang ein Anti-Amerikaner. In den Sozialen Medien wird derzeit ein Video aus dem Jahr 2011 geteilt, in dem Kurtiz ein anti-amerikanisches Gedicht mit Musikbegleitung vorträgt. Dort ruft er Türken, Kurden und Araber offen zum Aufstand gegen die USA auf.

Der türkische Schauspieler und Regisseur Tuncel Kurtiz ist im vergangenen Jahr im Alter von 77 Jahren gestorben. (Screenshot)

Der türkische Schauspieler und Regisseur Tuncel Kurtiz ist im vergangenen Jahr im Alter von 77 Jahren gestorben. (Screenshot)

Der türkische Schauspieler Tuncel Kurtiz ist im Jahr 2013 im Alter von 77 Jahren nach einem Sturz in seiner Wohnung verstorben. Kurtiz war nicht nur in der türkischen Film- und Theaterszene bekannt, sondern auch in Europa. Er spielte unter anderem an der Berliner Schaubühne. Kurtiz galt zudem als Gallionsfigur der pro-europäischen türkischen Linken. Er bekannte sich wie die gesamte 68er Generation offen, scharf und manchmal sehr maßlos zum Antiamerikanismus. Dies wird in einem anti-amerikanischen Gedicht aus dem Jahr 2011 deutlich, welches er unter musikalischer Begleitung der Musikgruppe Grup Yorum vor etwa 55.000 Menschen in Istanbul präsentiert hatte.

Kurtiz wörtlich:

„Wir sind die Einwohner von Bagdad, die Einwohner von Bagdad
Als die Bomben auf Bagdad fielen, versanken unsere Namen in der Ungewissheit
Unsere Namen versinken in der Ungewissheit
Unsere Körper, unsere Liebsten werden geröstet
Das Geschrei der brennenden Kinder
Sie werden geröstet
Was von uns übrig bleibt, ist ihre Asche, die die Windböen davontragen
Dann ist da unsere Wut, unsere Wut, unsere Wut
Die Asche weht davon, unsere Worte bestehen fort und unsere Wut wird größer!
Wir sind die Einwohner von Bagdad, die Einwohner von Bagdad, wir sind an allen Ecken und Enden dieser Welt
Wir werden die Yankees mit den Wellen dieses Meeres aus Blut ertränken
Wir werden die Yankees ertränken
Wir sind die Einwohner von Bagdad, die Einwohner von Bagdad, wir sind überall
Das letzte Wort der zerstörten und verbrannten Leben wurde noch nicht gesprochen
Das letzte Wort wurde noch nicht gesprochen
Wir sprechen im Namen all unserer Leben, die wir unter den Bomben verloren haben
Amerika, du bist der Mörder!
Wir sind Türken, Kurden, Araber!
Wenn es eine Ausbeutung, eine Besatzung, eine Invasion gibt, wird es auch Menschen geben die da sagen: Freiheit oder Tod!
Wir sind das Volk!
Es gibt – es muss – eine Rechnung für diese Schandtaten geben
Wenn es eine Ausbeutung, eine Besatzung, eine Invasion gibt, wird es auch einen Freiheitskampf geben
Ihr großen Wellen, schlagt die USA an die Küsten dieser Welt
Die Meere kommen in Wallung
Die Straßen und Plätze sollen in der Sturzflut untergehen
Die Yankees sollen ertrinken und verschwinden, mit all ihren Johnnys und Tonis
Unser Ruf und unsere Wut ist so stark wie die Schmerzen der verbrannten Kinder von Bagdad
Wir werden die Yankees derselben „gerechten“ Behandlung unterziehen, wie sie die Kinder von Bagdad erleben mussten.“

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.