Wien-Wahl: FPÖ-Chef Strache singt gegen „Scheinasylantn“

FPÖ-Chef Heinz-Christian hat gemeinsam mit MC Blue kurz vor der Wien-Wahl ein Rap-Video produziert. Darin wendet er sich gegen den aktuellen Bürgermeister von Wien, Michael Häupl, und natürlich auch - wie erwartet - gegen „Scheinasylantn“.

Heinz-Christian Strache geht kurz vor der Wien-Wahl auf Stimmungsfang auf Kosten von Flüchtlingen. (Screenshot)

Heinz-Christian Strache geht kurz vor der Wien-Wahl auf Stimmungsfang auf Kosten von Flüchtlingen. (Screenshot)

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat exklusiv für die Wien-Wahl am 11. Oktober einen Wahlkampf-Rap produziert. Das Video wurde am Donnerstagabend freigegeben.

Die kleine Zeitung berichtet:

Zu Donauwalzer-Klängen bemüht die Partei SP-Kanzler Bruno Kreiskys Standardfloskel ,Ich bin der Meinung´, bevor im Refrain ,Ganz Wien wählt die Blau’n´ angestimmt wird. ,Häupe, des woar a Schas … Häupe, pfiat die Gott, wir gebn Gas´, heißt es weiters darin.
Als Sänger firmiert ,HC Strache feat. MC Blue´, das Lied wurde Donnerstagabend in der Wiener ,Bettelalm´ präsentiert. Der Titel lautet ,Good Men[Sch] Rap´, entsprechend wird gegen ,Ampln tschändern´ und ,Hymne obzuändern´ angesungen, ebenso wie gegen eine ,Mahü, de kana wü´. ,Fürn Häupl is aus´, heißt es weiters im vorab übermittelten Liedtext, ,Rotgrün woar a Graus´.
Dann ergreift ,HC´ das Mikro und wettert gegen ,Scheinasylantn´, wegen derer man ,söba boid a Flüchtlingsboot´ brauche. ,Wann die Blau’n endlich unsa Land regiern´ gebe es ,mit Sichaheit wieda Wohlstand und mehr Gerechtigkeit´. Jobs versprich er ,erst moi für die Wiena´, und den Senioren wird ,auf die Rentn jetzt a g’scheit wos drauf g’haut´.“

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.