Dänemark: HDP-Chef Demirtaş trifft Außenminister Jensen

Am Samstag war der HDP-Chef Selahattin Demirtaş in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Dort traf er sich mit dem dänischen Außenminister Kristian Jensen zu einer privaten Unterredung. Anschließend sagte er der Presse, dass die PKK lediglich Frieden in der Türkei will. Doch Erdoğan sei dagegen, so der Politiker.

HDP-Chef Selahattin Demirtaş hielt am Samstag vor dem Parlamentsgebäude in Kopenhagen eine Rede. Hunderte Personen nahmen als Zuhörer teil. (Screenshot)

HDP-Chef Selahattin Demirtaş hielt am Samstag vor dem Parlamentsgebäude in Kopenhagen eine Rede. Hunderte Personen nahmen als Zuhörer teil. (Screenshot)

Der Vorsitzender kurdisch-türkischen Partei HDP, Selahattin Demirtaş, hat sich am Samstag zu Gast beim dänischen Außenminister Kristian Jensen, berichtet die Hürriyet.

Nach dem Treffen sagte Demirtaş im Rahmen einer rhetorischen Kehrtwende, dass auch die hochrangigen bewaffneten Führer der Terror-Organisation PKK eigentlich nur Frieden wollen. Doch der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan sei gegen eine friedliche Lösung. Erdoğan trage die Schuld für alle schlimmen Ereignisse in der Türkei, meint der HDP-Chef.

Demirtaş hielt anschließend eine Rede vor dem dänischen Parlamentsgebäude in Kopenhagen. Hunderte Menschen wohnten der Rede bei.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.