CHP-Chef Kılıçdaroğlu rast im Porsche durch Deutschland

Der türkische Oppositions-Führer Kemal Kılıçdaroğlu war am Wochenende bei diversen Veranstaltungen in Deutschland. Für die Fahrten in drei Städte nutzte er einen Porsche Panamera. Zuvor hatte er in Erfahrung gebracht, dass es in Deutschland kein generelles Tempo-Limit gibt.

Der türkische Oppositions-Führer Kemal Kılıçdaroğlu war am Wochenende in Mannheim, Stuttgart, München und Frankfurt auf diversen Wahlkampf-Veranstaltungen. Seine Deutschland-Tour hat er in einem Porsche Panamera durchgeführt, berichtet ensonhaber.com.

Der Porsche-Liebhaber hatte vor Antritt seiner Reise mitbekommen, dass es auf deutschen Autobahnen kein allgemeines Tempolimit für Kraftfahrzeuge gibt. Diese Gelegenheit wollte er nutzen, denn in der Türkei liegt das Tempolimit für alle Autobahnstrecken bei 120 km/h.

In Deutschland sind 1,4 Millionen türkische Staatsbürger wahlberechtigt und werden anlässlich der Türkei-Wahl am 1. November an die Wahlurnen gehen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.