Berlin: Polizei sucht mit Video nach perversem Vergewaltiger

Die Polizei Berlin hat am Montag eine öffentliche Fahndung nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger gestartet. Zur Identifikation des Täters hat die Polizei auch ein Video veröffentlicht. Die Beamten bitten die Bürger um Hinweise, die zur Ergreifung des Täter führen könnten.

Quelle: Polizei Berlin

Quelle: Polizei Berlin

Die Polizei Berlin berichtet:

„Mit Bildern aus einer Überwachungskamera und einer Videosequenz sucht die Polizei Berlin nach einem derzeit unbekannten Mann, der in Verdacht steht, eine Frau in Wittenau vergewaltigt zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen war der Gesuchte der 37-Jährigen am Sonntag, den 31. Mai 2015 gegen 3.45 Uhr gefolgt, nachdem sie am U-Bahnhof Rathaus Reinickendorf ausgestiegen war, hat sie überwältigt und sich an ihr vergangen. Der Tatverdächtige hat ein südeuropäisches Aussehen und sprach das Opfer auf serbo-kroatisch an. Er ist 25 bis 35 Jahre alt, trug einen roten Kapuzenpullover, eine Jeans und schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle.“

Die Ermittler des Fachkommissariats haben folgende Fragen:

Wer kann Angaben zur Identität des Gesuchten und/oder seinem Aufenthaltsort machen?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 913 402, per Telefax unter der Nummer (030) 4664 – 913 499 oder per E-Mail (lka134@polizei.berlin.de) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.