Muslim Travel Shopping Index 2015: Istanbul und Antalya gehören zu den Top-Zielen

Istanbul und Antalya befinden sich neuerdings auf einer Liste der weltbesten Shopping-Destinationen für muslimische Touristen. Im Rahmen des so genannten MasterCard-CrescentRating Muslim Shopping Travel Index 2015 (MTSI 2015) wurde das Ausgabeverhalten von Urlaubern analysiert. Insgesamt gaben muslimische Touristen während ihrer globalen Einkaufstouren und Restaurantbesuche zuletzt ganze 62 Milliarden US-Dollar aus.

Dem MTSI 2015 zufolge landete die türkische Metropole Istanbul auf der internationalen Liste auf Rang fünf. Der Mittelmeer Ferienort Antalya kam auf dem sechsten Platz. Insgesamt umfasst die am 29. September veröffentlichte Liste 40 Städte. Dubai führt das Ranking an. Alles in Allem gaben Muslime im Jahr 2014 36 Milliarden US-Dollar beim Einkaufen und 26 Milliarden US-Dollar für Restaurants aus.

MTSI 2015 analysierte die Daten muslimischer Shopping-Reisender in 40 internationalen Städten. Mit Hilfe einer Reihe von Kriterien wurde am Ende ein Gesamtindex erzeugt. Es sei das erste Mal, dass derart detaillierte Einblicke der Verbraucherausgaben muslimischer Reisende zur Verfügung gestellt werden, berichtet die türkische Zeitung Sabah.

MTSI 2015 ist demnach die neueste Forschungszusammenarbeit zwischen Mastercard und CrescentRating in diesem Bereich, nach der Einführung des Global Muslim Travel Index (GMTI) 2015 Anfang dieses Jahres.

Der MTSI ist ein faszinierender Einblick in die Einkaufsgewohnheiten der muslimischen Verbraucher und wird sich als ein wertvolles Instrument für die gesamte Branche werden“, so Fazal Bahardeen, CEO von CrescentRating und HalalTrip. „Die Forschung befasst sich mit zwei der wichtigsten Verwendungskomponenten muslimischer Reisender, dem Einkaufen und Restaurants. Der Index zeigt, wie wichtig die Türkei für diese Branche ist und welch bedeutenden Beitrag sie mit Städten wie Istanbul und Antalya leistet.

Die 40 internationalen Städte des MTSI 2015 wurden gegen eine umfassende Reihe von Metriken, wie die Eignung als Shopping-Destination, Muslim freundliche Leistungen und Einrichtungen und die Leichtigkeit des Reisens gewichtet. Dubai befindet sich ganz oben auf der Rangliste mit einer Punktzahl von 79,5, gefolgt von Kuala Lumpur mit einem Ergebnis von 73,3. Singapur erzielte 71,6 auf dem Index und ist damit die Nummer eins Destination der nicht-OIC-Länder und Dritter auf der gesamte Liste. London war Nummer vier auf der Gesamtliste mit einem Index von 64,7, während Istanbul auf den fünften Platz kam und 64,2 Punkte erzielte.Antalya landete auf dem sechsten mit einem Ergebnis von 61,2.

Der GMTI 2015 ergab übrigens, dass das muslimische Reisesegment im Jahr 2014 einen Wert von 145 Milliarden US-Dollar aufwies. Insgesamt waren 108 Millionen muslimische Reisende unterwegs. Das entspricht zehn Prozent der gesamten Reisewirtschaft. Prognosen zufolge werde dieser Wert im jahr 2020 auf 150 Millionen Besucher und elf Prozent des Marktsegments ansteigen. Und das mit einem voraussichtlichen Wachstum auf 200 Milliarden US-Dollar Marktwert.

Mehr zum Thema:

Shopping und OP: Türkei avanciert zum neuen Hotspot der Medizin-Touristen
Tourismus: Türkei will junge Europäer als Kunden anziehen
Shopping Hotspot: Istanbuls Einkaufsmeile gehört zu beliebtesten der Welt

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.