Nach Pädo-Skandal: Grüne Jugend fordert Auflösung Deutschlands

Die Grüne Jugend hat am Tag der Einheit in einem Tweet die Auflösung Deutschlands gefordert. Im selben Zug verlangt die EU-Abgeordnete der Grünen, Ska Keller, den unkontrollierten Zustrom von Flüchtlingen. Die Unterbringung der gepeinigten Menschen ist zunächst zweitrangig.

Die Grüne Jugend provoziert am Tag der Einheit. (Screenshot)

Die Grüne Jugend provoziert am Tag der Einheit. (Screenshot)

Die Grüne Jugend hat anlässlich der Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung Deutschlands gefordert, nach der DDR nun auch Deutschland aufzulösen. Ob es sich dabei um einen schlechten Scherz oder um eine ernste Forderung handelt, bleibt ungeklärt.

Doch vielleicht ergibt die Forderung einen Sinn, wenn man bedenkt, dass die Grünen-Abgeordnete im EU-Parlament, Ska Keller, sich in einem weiteren Tweet auf der Seite der Grünen Jugend gegen Grenzkontrollen und für eine unkontrollierte Zuwanderung von Flüchtlingen einsetzt:

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist die Pflicht aller EU-Staaten. Die Grünen-Abgeordnete sollte sich im EU-Parlament dafür einsetzen, dass die Last auf allen Schultern der EU-Staaten liegt. Andernfalls wird sich das soziale und wirtschaftliche Gefüge in Deutschland wirklich auflösen – zumal die Bundesregierung es verschlafen hat, Deutschland auf den Zustrom vorzubereiten. Den Flüchtlingen fällt hierbei keine Schuld zu.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.