Türkei: 150 Mitglieder der MHP laufen zur AKP über

In der Türkei sind 150 Mitglieder der MHP zur AKP gewechselt. 1.050 weitere Personen sollen in den kommenden Tagen diesem Schritt folgen. Zuvor auch der Sohn des MHP-Gründers Alparslan Türkeş der Partei seines Vaters den Rücken gekehrt.

MHP-Chef Devlet Bahçeli und CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu verlieren die parteipolitische Basis. (Screenshot)

MHP-Chef Devlet Bahçeli und CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu verlieren die parteipolitische Basis. (Screenshot)

In der türkischen Stadt Adana sind am Dienstag 150 Mitglieder und Lokalpolitiker der MHP zur Regierungspartei AKP gewechselt. Der führende Ex-MHP-Politiker Ali Kiper sagte auf der feierlichen Überreichung der neuen Parteibücher, dass die MHP sich von ihrer politischen Linie gelöst habe.

Die Zeitung Dünya Bülteni zitiert Kiper: „Ich spreche hier im Namen von 1.200 Personen, deren Vorsitzender ich bei der MHP gewesen bin. Einer der wichtigsten Faktoren, die uns zum Parteiwechsel animiert haben, sind die Dienste der AKP für das Volk. Die AKP arbeitet an der Entwicklung heimischer technologischer Produkte und Rüstungsgüter. Hier wird der Patriotismus in die Tat umgesetzt. Bei der MHP blieb der Patriotismus auf der Eben der Rhetorik.“

Weitere 1.050 Mitglieder sollen in den kommenden Tagen von der MHP zur AKP wechseln. Zuvor waren mehrere MHP-Bürgermeister zur AKP gewechselt. Doch auch der Sohn des MHP-Gründers Alparslan Türkeş kehrte der MHP den Rücken.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.