Durchschnittliche Lebenserwartung: Türken können jetzt auf fast 80 Jahre hoffen

Noch Ende 2014 stellte das Türkische Statistik Institut (TurkStat) fest: Die Menschen in der Türkei leben durchschnittlich vier Jahre kürzer als jene in Europa. Mittlerweile scheinen sich die Aussichten etwas gebessert zu haben. Statt auf rund 76 Jahre, kommt das Institut nun sogar auf 78 Jahre.

Die Lebenserwartung in Istanbul liegt über dem Landesdurchschnitt. (Foto: Flickr/ Istanbul by Senol Demir CC BY 2.0)

Die Lebenserwartung in Istanbul liegt über dem Landesdurchschnitt. (Foto: Flickr/ Istanbul by Senol Demir CC BY 2.0)

Die durchschnittliche Lebenserwartung für türkische Bürger erreicht aktuell rund 78 Jahre. Damit ist diese in den Jahren 2013 und 2014 um ganze 1,7 Jahre gestiegen. Das geht aus den aktuellen Daten des  türkischen Statistikamts (TurkStat) hervor.

Statistisch gesehen würden demnach Frauen die Männern um ganze 5,4 Jahre überleben. Liegt doch deren durchschnittliche Lebenserwartung lag bei 75,3 Jahren bzw. 80,7 Jahre bei den Damen. Noch vor kurzem sah das ein wenig anders aus.  In früheren Statistiken für das Jahr 2013 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung nur 76,3 im Allgemeinen bzw. 73,7 Jahre für Männer und 79,4 Jahre für Frauen. Das berichtet die türkische Zeitung Sabah.

Dem Blatt zufolge verbleibe den heute 15-Jährigen eine durchschnittliche Restlebenserwartung von 64,3 Jahren im Allgemeinen, 61,6 Jahre für Männer und 66,9 Jahre für Frauen. Die durchschnittliche Lebenserwartung für Menschen im Alter von 50 liege bei noch weiteren 30,6 Jahren im Allgemeinen. Diese Lebensdauer läge bei 28,3 Jahren bei Männern, während es immerhin noch  32,9 Jahre bei den Frauen wären. 65-Jährige wiederum verfügten über eine Restlebensdauer von 17,9 Jahren im Allgemeinen, 16,2 Jahre für Männer und 19,4 Jahre für Frauen.

Und wie steht es um die geographische Verteilung? Tunceli im Osten und die südwestliche Provinz Mugla hätten demnach die höchste Lebenserwartung mit 80,5 Jahre, gefolgt von der südöstlichen Provinz Mardin, mit 80,3 Jahren. Männer hätten in Mugla die höchste Lebenserwartung mit 77,7 Jahren, während Frauen in Tunceli die höchste Lebenserwartung mit 85,7 Jahren hätten.

Die niedrigste Lebenserwartung wurde in den östlichen Provinzen Van und Ağrı mit 75,6 Jahren bzw. mit 76,6 Jahren in Ardahan verzeichnet. Imsüdlichen Kilis lag die Lebenserwartung gar bei nur 75 Jahren. Männer hatten in Kilis die niedrigste Lebenserwartung mit 73,2 Jahren. Frauen in Ağrı hatten mit wiederum 77,5 Jahren die niedrigste Lebenserwartung.

in der bevölkerungsreichsten Provinz des Landes, in Istanbul, betrug die Lebenserwartung im Allgemeinen immerhin  78,7 Jahre. Männer können hier auf 75,8, Frauen sogar auf 81,5 Jahre hoffen. Damit liegt Istanbul deutlich über den Durchschnittswerten des Landes.

Mehr zum Thema:

Gen-Uhr: DNA verrät Lebenserwartung
Ausschaltung von Risikofaktoren: Veränderter Lebensstil bringt bis zu 17 zusätzliche Jahre
Lebenserwartung: Türken bleiben vier Jahre hinter EU-Durchschnitt zurück

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.