Eskisehirspor: Ismail Kartal übernimmt das Ruder

Ismail Kartal hat am Montag die erste Übungseinheit seiner neuen Mannschaft geleitet. Der 54-Jährige soll Eskisehirspor frühzeitig aus den unteren Tabellenregionen befreien.

Die Rückkehr von Ex-Fenerbahce-Coach Ismail Kartal auf die Trainerbank ist perfekt! Der 54-Jährige beerbt bei Eskisehirspor den entlassenen Michael Skibbe und erhält bei den Rot-Schwarzen vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende.

„Wir alle wissen, in welch schwieriger Situation sich Eskisehirspor derzeit befindet. Wir sind hier, um das zu ändern“, kündigte Kartal nach der ersten Trainingseinheit mit seiner neuen Mannschaft an. „Diese Aufgabe kann man nur im Team lösen. Der Vorstand, die Spieler, der Trainerstab, die Fans und die örtliche Presse – wir alle müssen den Verein bestmöglich repräsentieren und dahin bringen, wo er hingehört. Jetzt gilt es, gemeinsam für den Erfolg zu arbeiten“, so Kartal weiter.

„EsEs“ am Sonntag zu Gast in Akhisar

Einen langfristigen Vertrag bekam der 54-Jährige allerdings nicht offeriert. Bis zum Saisonende soll Kartal die Rot-Schwarzen raus aus dem Abstiegskampf in ruhigere Fahrwasser führen, erst danach könne man sich über ein längerfristiges Engagement unterhalten. Kartal erklärt: „In diesem Jahr möchten wir uns kennenlernen, daher spielt es für mich auch keine Rolle, dass der Vertrag nicht über zwei oder drei Jahre geht. Wichtig ist, Eskisehirspor aus der Misere zu führen. Wenn ich erfolgreich bin, wird man sich sicherlich zusammensetzen und länger miteinander arbeiten.“

Die erste Bewährungsprobe für Kartal und seine Truppe steigt am kommenden Sonntag in Akhisar: Mit einem Sieg beim Tabellenneunten möchte Eskisehir die Abstiegsränge wieder verlassen und an erfolgreichere Zeiten anknüpfen.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.