Bursa: Angriff auf die Tabellespitze

Die Eröffnungspartie des 8. Spieltags findet am Samstag in Atatürk-Stadion statt. Bursaspor empfängt Aufsteiger Antalyaspor: Die „Krokodile" wollen mit dem vierten Sieg im fünften Spiel den Anschluss an die oberen Tabellenregionen wiederherstellen.

Den holprigen Saisonstart haben die Grün-Weißen aus Bursa mit zuletzt drei Siegen aus den letzten vier Ligaspielen endgültig hinter sich gelassen. Den kleinen Aufwärtstrend fortsetzen möchte Bursaspor mit dem nächsten Dreier am Samstagnachmittag gegen Aufsteiger Antalyaspor. Die Gäste befinden sich mit elf Punkten noch zwei Punkte vor den Gastgebern, eine weitere Niederlage würde aber dafür sorgen, dass Bursa den Anschluss an die oberen Tabellenregionen wiederherstellt und die Rot-Weißen aus der Touristenmetropole überholt.

Saglam: „Antalya hat einige Stars im Team!“

Eine leichte Aufgabe erwartet Bursa-Coach Ertugrul Saglam im Atatürk-Stadion aber nicht – im Gegenteil. Der zuletzt arg gescholtene Coach der „Krokodile“ verlangt von seiner Truppe allerhöchste Konzentration gegen den stark gestarteten Aufsteiger. „Das Antalya-Spiel ist schon ein kleines Finale für uns. Hier können wir beweisen, dass wir zu den beständigen Teams der Liga gehören. Unser Gegner hat einige Starspieler im Team, dazu mit Yusuf Simsek einen jungen, ambitionierten Trainer. Wir wissen allerdings, was wir tun müssen, um dieses Spiel zu gewinnen. Die Erwartungen an meine Spieler sind hoch. Ich verlange ein volles Stadion und die Unterstützung unserer Fans. Unser Ziel sind ganz klar drei Punkte“, so Saglam im Vorfeld der Auftaktpartie des 8. Spieltags.

Verzichten müssen die Grün-Weißen am Samstag auf den zuletzt gesetzten Dany Nounkeu. Der Kameruner wird seiner Mannschaft nach einem Muskelfaserriss mindestens zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.