Google Doodle erinnert an 92. Jahrestag der Türkischen Republik

Türkische Google-Nutzer werden an diesem Donnerstag mit einer besonderen Aufmerksamkeit bedacht. Die Suchmaschine begeht den Jahrestag der Gründung der Türkischen Republik mit einem eigens kreierten Google Doodle. Das historische Datum wird landesweit gefeiert.

Google begeht das Gründungsdatum der Türkischen Republik. (Screenshot Google)

Google begeht das Gründungsdatum der Türkischen Republik. (Screenshot Google)

An diesem 29. Oktober erstrahlt der Google-Schriftzug in der türkischen Version in dezenten Rot-Tönen. Statt eines zweiten Os, ist die türkische Flagge unter dem Sternenzelt und über einem Palast zu sehen.

Der Suchmaschinenriese blickt mit seinem aktuellen Google Doodle zurück auf das Jahr 1923. Gezeigt wird die Villa von Mustafa Kemal Atatürk in Şişli. Der 29. Oktober gilt den Türken als der wichtigste nationale Feiertag. An diesem Tag wurde die Verfassung geändert und erstmals das Amt des Präsidenten eingeführt. Danach fand eine Abstimmung in der Großen Nationalversammlung statt und Mustafa Kemal Pascha wurde zum ersten Präsidenten der Republik Türkei gewählt

Anlässlich des Cumhûriyet Bayramı (Feiertag der Republik) sind seit Mittwoch und noch bis Sonntag Schulen, Behörden und Banken geschlossen. Bereits am Mittwoch gab auch Präsident Recep Tayyip Erdogan ein festliches Bankett mit Ortsvorstehern aus der gesamten Türkei. In seiner Rede habe er angekündigt, dass an diesem 29. Oktober aus allen 81 Provinzen jeweils zehn Personen ohne Rang und Titel im Präsidialpalast empfangen würden. Im Präsidialkomplex soll am Tag der Republik ein Bankett nur für das Volk stattfinden, so das Portal vaybee.

Google kreiert bereits seit 1998 eigene Logos zu bestimmten Anlässen. Besonders abwechslungsreich geht es zumeist während der Olympischen Spiele zu. Mit seinen Grafiken bezieht das Unternehmen aber auch Flagge. So zeigte Google etwa anlässlich des Beginns der Olympischen Winterspiele in Sotschi am 7. Februar 2014 ein Doodle in den Farben der Regenbogenfahne der Lesben- und Schwulenbewegung. Zwei Jahre zuvor, Aam 18. Januar 2012, wurde im Rahmen der Protestaktionen gegen den SOPA-Gesetzentwurf ein Doodle angezeigt, in dem das Google-Logo mit einem schwarzen Zensurbalken überdeckt war.

Mehr zum Thema:

Google Doodle: Warum diese Knetfiguren?
Google Doodle: Alles Gute zum 65. Freddie!

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.