Erdoğan: Entschlossener Kampf gegen Terrorismus auch nach der Wahl

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat eine entschlossene Fortsetzung des Kampfes gegen den Terrorismus auch über die Neuwahl zum Parlament am Sonntag hinaus angekündigt. Er nannte in diesem Zusammenhang die Terrororganisation PKK und ihren syrischen Ableger PYD, die linksextreme DHKP-C sowie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Er warf den Gruppen erneut vor, gegen die Türkei zu kooperieren.

«Wie die Ergebnisse am 1. November auch aussehen werden, diese Operationen werden im Südosten, Osten und überall im Land weitergehen, bis unser Volk in Frieden lebt», sagte Erdoğan nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu in einem Fernsehinterview. Die Türkei beging am Donnerstag den Tag der Republik.

Erdoğan nannte in diesem Zusammenhang die Terrororganisation PKK und ihren syrischen Ableger PYD, die linksextreme DHKP-C sowie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Er warf den Gruppen erneut vor, gegen die Türkei zu kooperieren. In Syrien sind die PYD und der IS erbitterte Gegner.

Den Westen beschuldigte Erdoğan, selektiv Terrorgruppen zu unterstützen. «Wir denken nicht wie der Westen, der sagt „mein Terrorist ist gut, Deiner ist schlecht“», sagte der Präsident. So unterstützten westliche Staaten beispielsweise die PYD im Kampf gegen den IS mit Waffen. In der EU und den USA steht die PKK auf der Liste der Terrororganisationen, nicht jedoch ihr syrischer Ableger PYD.

In der Türkei wird am Sonntag das Parlament neu gewählt. Erdoğan warf westlichen Wahlbeobachtern vor, nicht neutral zu sein. «Die Typen, die der Westen schickt, die von der EU, von der OSZE, von da und dort, sie alle sind voreingenommen und haben Vorurteile.»

Mehr zum Thema:

Neuwahlen in der Türkei: Der Beginn von Erdoğans Ende?
Tag der Republik: Atatürk hatte Muslime vor IS gewarnt
Aufgeheizte Stimmung: Neuwahlen in der Türkei stehen im Zeichen von Angst und Gewalt

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.