Kampf gegen IS: Türkei nimmt neun Terrorverdächtige in Gaziantep fest

Die türkische Polizei hat offenbar Terroranschläge vor den Parlamentswahlen am vergangenen Sonntag verhindern können. Wie jetzt bekannt wurde, haben die Beamten bereits in der vergangenen Woche in der südöstlichen Stadt Gaziantep insgesamt neun Terrorverdächtige festgenommen. Bei de Razzien stellten sie Granaten, Sprengstoff und Waffen sicher.

Bereits vor den Wahlen klickten für die Terrorverdächtigen die Handschellen. (Foto: Flickr/ Handcuffs by Victor CC BY 2.0)

Bereits vor den Wahlen klickten für die Terrorverdächtigen die Handschellen. (Foto: Flickr/ Handcuffs by Victor CC BY 2.0)

In der Türkei sind neun mutmaßliche Mitglieder der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen worden. Sie würden verdächtigt, einen Selbstmordanschlag auf das Büro einer politischen Partei in Istanbul geplant zu haben, teilten die Behörden mit.

Die Polizei habe bereits am Freitag zwei der Verdächtigen in der südöstlichen Stadt Gaziantep nach einer kurzen Autoverfolgungsjagd gefasst. Sieben weitere mutmaßliche IS-Anhänger seien bei anschließenden Razzien festgenommen worden. Dabei seien Granaten, Sprengstoff und Waffen sichergestellt worden. So seien Anschläge vor der Parlamentswahl am vergangenen Sonntag verhindert worden.

Die Staatsanwaltschaft vermutet eine IS-Zelle hinter der jüngsten Anschlagserie im Land, die in einem Doppelanschlag in Ankara Anfang Oktober gipfelte, bei dem mehr als 100 Menschen getötet wurden.

Die Türkei hatte sich im Sommer nach langem Weigern den Luftangriffen einer US-geführten Allianz gegen den IS im Nachbarland Syrien angeschlossen. Das Nato-Land geht aber auch immer wieder gegen Kurden-Milizen in der Region vor, weil es die Entstehung eines Kurdenstaates an seiner Südostgrenze verhindern will. Die Kurden-Milizen in Syrien und im Irak sind allerdings ein wichtiger Stützpfeiler im Kampf gegen den IS.

Mehr zum Thema:

Türkische Luftwaffe greift IS-Stellungen in Grenznähe an
Türkei fliegt IS-Kämpfer aus Syrien, um sie vor Russen zu schützen
Berliner Rapper Deso Dogg: Von den USA die Gewalt gelernt, als Islamist getötet

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.