Atatürk war ein begabter Mode-Designer

Am 10. November vor 77 Jahren starb der Gründer der modernen Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk. Der Politiker gilt seit je her als vielschichtige Persönlichkeit. Was nicht alle wissen: Der hatte auch eine äußerst kreative Ader.

Atatürk galt als stets gut angezogen. (Foto: Flickr/ Mustafa Kemal Atatürk ve Köpekler by 35.smyrna CC BY 2.0)

Atatürk galt als stets gut angezogen. (Foto: Flickr/ Mustafa Kemal Atatürk ve Köpekler by 35.smyrna CC BY 2.0)

Über Atatürk ist auch fast 80 Jahre nach seinem Tod vieles aus seinem Privatleben bekannt. Sein Leibgericht sollen weiße Bohnen mit Reis gewesen sein. Jeden Tag soll er in dem Buch „Çalıkuşu“ von Reşat Nuri Güntekin gelesen haben und zudem eine Vorliebe für Fremdsprachen hatte.

Dass Atatürk allerdings auch ein begabter Mode-Designer gewesen war, könnte bei der Vielzahl an Talenten schon einmal untergehen. Denn, wie das Deutsch Türkische Journal berichtet, habe der Staatsmann nicht nur ausschließlich weiße Hemden getragen, sondern seine Anzüge tatsächlich selbst entworfen.

Apropos Ästhetik: Ein türkischer Unternehmer in der nordwestlichen Provinz Bursa hat eine digitale Schrift für Microsoft Word-Dokumente entwickelt, die Mustafa Kemal Atatürks Handschrift haarklein zu imitieren sucht.

Für Murat Özbalcı war der Antrieb klar: Es würden Tausende verschiedene Schriften existieren, so der Unternehmer, doch von Atatürk hätte es bisher keine gegeben. Dass es aber durchaus eine Nachfrage gibt, das zeigt sich für den Entrepreneur eindrucksvoll. „Bis heute habe ich mehr als 200 Telefonanrufe pro Tag beantwortet und Tausende von Menschen haben unsere Website besucht, um die Schriftart herunterzuladen“, beschreibt er die einsetzende Reaktionswelle.

Dennoch will er die Schrift nicht unter ein Copyright stellen und dafür Lizenzgebühren einstreichen. Ihm geht es nach eigenen Angaben um etwas ganz anderes. „Ich möchte nur als derjenige in Erinnerung bleiben, der Atatürks Handschrift zur Online-Nutzung umgewandelt hat“, so Özbalcı gegenüber der „Hürriyet Daily News“ (über das Google Art Project erhalten die User nun auch Zugang zu zwei türkischen Museen – mehr hier).

Hilfe hatte der türkische Unternehmer dabei aus Übersee: Eine in den USA ansässige Software-Firma namens „Art and Sign Studio“ hat die Handschrift für Özbalcı nach drei monatigen „intensiven“ Untersuchung von Proben der Handschrift Atatürks erstellt. „Als Türke wollte ich diese Handschrift verwenden, also begann ich nach einem Software-Unternehmen in der Türkei zu suchen, das in der Lage waar eine solche zu produzieren, konnte aber keines auftreiben.“ Für Özbalcı ist es ein „bescheidenes Geschenk“ zum 23. April, dem offiziellen Feiertag für die Kinder in der Türkei, der von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk eingeführt wurde (manche fragen sich allerdings, ob dieser Tag nur eine „Show“ sei – mehr hier).

Die Schrift steht zum kostenlosen Download unter: artikeldeko.com.tr/atafont.asp zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Tag der Republik: Atatürk hatte Muslime vor IS gewarnt
Atatürk hatte die Welt vor Flüchtlings-Krise gewarnt
Abkehr von Atatürk: Erdoğan will als Präsident eine neue Ära einläuten

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.