Türkei wird Schauplatz von Putin-Merkel-Gipfel

Am Rande des G-20-Gipfels in der Türkei ist offenbar auch ein Treffen von Putin und Merkel anberaumt. Im Mittelpunkt des Gespräches soll die Situation in Syrien soll stehen. Austauschen will sich der russische Präsident hierzu auch mit weiteren Staats- und Regierungschefs.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Russlands Präsident Wladimir Putin werden nach Angaben aus Moskau am Rande des am Sonntag in der Türkei beginnenden G-20-Gipfels zu einem Gespräch zusammenkommen. Im Mittelpunkt des bilateralen Treffens werde die Situation in Syrien stehen, teilte am Freitag der Kreml-Vertreter Juri Uschakow mit. Über dieses Thema wolle Putin auch in bilateralen Gesprächen mit weiteren Staats- und Regierungschefs beraten, unter anderem mit dem britischen
Premierminister David Cameron.

„Ein Treffen zwischen Wladimir Putin und Barack Obama ist nicht offiziell geplant“, sagte Uschakow weiter. „Aber wir können nicht ausschließen, dass die beiden Präsidenten im Rahmen des Gipfels miteinander zu tun bekommen.“

Der G-20-Gipfel beginnt am Sonntag im türkischen Antalya und dauert bis Montag. Unter anderem soll dort über die aktuelle Flüchtlingskrise gesprochen werden. Die Bundesregierung bestätigte das Treffen zwischen Merkel und Putin am Freitagabend zunächst nicht.

Mehr zum Thema:

Weltmacht Türkei: Alle Mächtigen wollen mit Erdoğan reden
Zensur vor G20 Gipfel: Türkei sperrt kritische Medien aus
Bürgerkriegsähnliche Zustände: Özdemir gegen G20-Gipfeltreffen in der Türkei

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.