Terror von Paris: Türkische Handelskammer setzt ein Zeichen

Der türkische Dachverband der Handelskammern (TOBB) bringt seine Solidarität mit Frankreich zum Ausdruck. Wie viele Gebäude auf der ganzen Welt, strahlt auch der türkische Nachthimmel in den Farben Blau, Weiß und Rot.

Solidarität mit Paris auch in Istanbul. (Screenshot)

Solidarität mit Paris auch in Istanbul. (Screenshot)

Aus Solidarität mit Paris leuchtete unter anderem New York blau-weiß-rot. Mehrere Gebäude änderten noch am späten Freitagabend (Ortszeit) spontan ihre Beleuchtung und strahlten in den Farben der französischen Nationalflagge. Darunter war auch das One World Trade Center. Der auch Freedom Tower genannte Turm steht an der Stelle der am 11. September 2001 bei einem islamistischen Anschlag zerstörten Türme des World Trade Centers.

Zahlreiche bekannte Gebäude weltweit zogen gleich: So die Oper in Sydney, das Brandenburger Tor in Berlin oder auch das London Eye in der britischen Hauptstadt.

Mehrere tausend Menschen haben am Sonntagabend in Kopenhagen an einer Gedenkfeier für die Opfer der Terroranschläge von Paris teilgenommen. Mit Kerzen und Fackeln versammelten sie sich zu einer Nachtwache vor der französischen Botschaft in der dänischen Hauptstadt. Unter ihnen war auch Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen. Viele Menschen waren BlauWeißRot gekleidet.

Kopenhagen war Mitte Februar ebenfalls von islamistischem Terror erschüttert worden. Bei Angriffen auf eine Synagoge und eine Veranstaltung mit dem Mohammed-Karikaturisten Lars Vilks hatte ein Attentäter zwei Menschen getötet, bevor er bei einem Schusswechsel mit der Polizei selbst ums Leben kam.

Mehr zum Thema:

Wie in Paris: Britischer Islamist hat wohl in Istanbul Anschläge geplant
Türkische Behörden melden Festnahme eines „Jihadi-John“-Gefährten
Erdoğan: Worte reichen im Kampf gegen Terror nicht mehr aus

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.