Steht Semih Kaya vor dem Absprung?

Die Gerüchteküche am Bosporus brodelt diesmal um Galatasarays Semih Kaya! Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge habe sich der Manager des 24-jährigen Abwehrspielers bereits mit einer Mannschaft aus Europa geeinigt.

Bei Galatasaray den Stammplatz verloren und in der Nationalmannschaft ausgemustert: Den Start in diese Saison hätte sich der Galatasaray-Verteidiger Semih Kaya wahrscheinlich ganz anders gewünscht. Seit geraumer Zeit bringt der Abwehrspieler in den Spielen unerklärliche Fehler im Stellungsspiel und eine gewisse Konzentrationsschwäche an den Tag. Coach Hamza Hamzaoglu von den „Löwen“ versucht seinen Defensivspieler durch persönliche Gespräche wieder auf Vordermann zu bringen, jedoch ohne Erfolg. „In dieser Saison hast du mich bis dato nicht überzeugen können. Du musst wieder an deine Form von den letzten Jahren anknüpfen, sonst wirst du es dieses Jahr schwer haben. Von einem Spieler in deiner Klasse muss man konstant zufriedenstellende Leistungen erwarten können als Trainer“, warnte Hamzaoglu  den Hintermann während den Trainingseinheiten in klangvoller Manier.

Erhöhter Konkurrenzkampf in der Galatasaray-Abwehr macht es Kaya zu schaffen

Durch zahlreiche Verletzungen und einer breiten Besetzung der Innenverteidigerposition beim amtierenden türkischen Meister fehlt es Kaya langsam aber sicher an Spielpraxis. An den formstarken Hakan Balta und Aurelien Chedjou  gibt es momentan einfach kein Durchkommen für den Nationalspieler. Auch die Leihe vom 20-jährigen Belgier Jason Denayer scheint dem Abwehr-Ass der letzten Saisons geschadet zu haben, da Trainer Hamzaoglu des Öfteren den bei Manchester City unter Vertrag stehenden Abwehrspieler statt Kaya in der Stammelf von Galatasaray aufstellte.

Droht ein Wechsel von Semih Kaya am Ende der Saison?

Die türkischen Lokalzeitungen haben bereits eine Antwort auf die Formkrise gefunden. Wie zahlreiche Gazzetten berichten, habe sich der Manager vom 1,82-Mann bereits mit einer Mannschaft aus Europa über einen Wechsel für die kommende Saison geeinigt, obwohl sich der Vertrag von Kaya sich beim Rekordmeister bis 2018 beläuft. Dies sei auch der Grund dafür, warum es dem Spieler schwer fällt, sich auf die Partien zu konzentrieren. Neben Inter Mailand gibt es verstärkte Anfragen aus England für den 23-maligen türkischen Nationalspieler. Der Abschied vom aktuellsten Produkt der Galatasaray-Jugend sei laut dessen Manager eine fixe Entscheidung: „Am Ende der Saison wird Semih auf alle Fälle die Türkei verlassen. Die Frage ist nur, wer sein neuer Arbeitgeber wird.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.