Turkish-Airlines Flug wegen Bombendrohung nach Kanada umgeleitet

Eine Turkish-Airlines Maschine ist nach dem Start in New York wegen einer Bombendrohung nach Kanada umgeleitet worden. Es handele sich jedoch um einen Fehlalarm, und der Flug nach Istanbul solle fortgesetzt werden, teilte die kanadische Polizei am Sonntag über Twitter mit. Sprengstoff sei nicht gefunden worden.

Die Maschine der türkischen Fluggesellschaft war ins kanadische Halifax umgeleitet worden. Die 256 Passagiere an Bord wurden in Sicherheit gebracht, Flugzeug und Gepäck wurden mithilfe von Sprengstoffhunden durchsucht. Die kanadische Polizei teilte mit, wegen der Drohung werde weiter ermittelt.

Turkish Airlines hat in den vergangenen Monaten immer wieder Bombendrohungen erhalten, die sich später als Fehlalarm herausstellten, so die dpa.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.