Europa League: Besiktas jetzt Tabellenführer

Mit einem 2:0-Pflichtsieg über Skenderbeu Korce hat sich Besiktas die Tabellenführung in der Gruppe H gesichert. Mann des Abends im Atatürk Olympia-Stadion war Angreifer Cenk Tosun, der gleich beide Treffer für die Türken erzielte.

Nach den aktuellen Ergebnissen in der Gruppe H bleibt das Rennen um den Einzug in die K.o-Runde einen Spieltag vor Schluss weiter hochdramatisch. Zwar gelang Besiktas gegen den Gruppenletzten Skenderbeu Korce ein 2:0-Heimerfolg, nach dem überraschend klaren 4:2-Auswärtssieg von Sporting Lissabon bei Lokomotive Moskau können die Schwarz-Weißen aber noch am letzten Spieltag auf den dritten Tabellenplatz abrutschen. Zumindest für den Moment schnappen sich die Türken die Tabellenführung (neun Punkte), dicht gefolgt von Moskau (acht Punkte) und Lissabon (sieben Punkte). Die Gäste aus Albanien (drei Punkte) haben nach der heutigen Niederlage ihre Chance auf das Sechzehntelfinale verpasst.

Tosun mit Pflichtspieltreffern sechs und sieben

Matchwinner vor knapp 15.000 Zuschauern war Angreifer Tosun, der mit seinen ersten beiden Treffern in der UEFA Europa League mit dafür sorgte, dass Besiktas seit nunmehr 18 Pflichtspielen unbesiegt bleibt. Die Führung in einer ereignisarmen Partie gelang den Hausherren noch im ersten Durchgang, als Tosun eine weit geschlagene Flanke von Ismail Köybasi zur 1:0-Führung köpfte. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die Truppe von Trainer Senol Günes mehr vom Spiel, belohnte sich aber erst zehn Minuten vor dem Ende mit dem alles entscheidenden 2:0. Zur Stelle war erneut der türkische Nationalspieler, der den Ball nach einem Zusammenspiel von Oguzhan Özyakup, Gökhan Töre und dem eingewechselten Ricardo Quaresma in die Maschen schob.

Ausgangslage vor dem letzten Spieltag

Vor allem mit dem Auswärtsdreier der Portugiesen in Moskau hat sich die Lage in der Gruppe H extrem zugespitzt. Gewinnt Lokomotive Moskau das letzte Spiel bei Skenderbeu, darf Besiktas die Partie in Lissabon keinesfalls verlieren. Als Tabellenführer in den sechsten Spieltag startend, könnten die Türken die Vorrunde im schlechtesten Fall sogar als Gruppendritter beenden. Gewinnt man die Partie am 10. Dezember in Portugal, qualifiziert sich Besiktas als Gruppenerster für die K.o-Runde.

Aufstellungen

Besiktas: Tolga Zengin, Beck, Rhodolfo, Ersan Adem Gülüm (33. Tosic), Ismail Köybasi, Necip Uysal, Hutchinson, Gökhan Töre (84. Olcay Sahan), Oguzhan Özyakup, Kerim Frei (69. Quaresma), Cenk Tosun

Skenderbeu Korce: Shehi, Abazi, Jashanica, Radas, Vangjeli, Esquerdinha, Lilaj, Berisha (46. Arapi), Olayinka, Latifi (79. Progni), Salihi (83. Djair)

Tore: 1:0 Tosun (35.), 2:0 Tosun (78.)

Gelbe Karten: Lilaj, Vangjeli

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.