Die perfekte Mischung: Istanbul ist die attraktivste Stadt in Europa

Istanbul ist die schönste Stadt in Europa. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie zum europäischen Städtetourismus, die insgesamt 45 europäische Städte unter die Lupe genommen hat. Die Metropole auf zwei Kontinenten schlägt gleich mehrere unverwechselbare Destinationen, wie Paris, Amsterdam, Prag und Wien.

Istanbul besticht der Studie zufolge gleich durch mehrere Faktoren: Die Millionenstadt hält moderne europäische Standards in der Hotellerie, bietet zugleich asiatisches Flair, eine gute Erreichbarkeit und obendrein auch noch ein angenehmes Klima.

Spitzenreiter ist Istanbul auch auf dem Gebiet der Übernachtungen. Die schillerdne Bosporus-Metropole weist derzeit die am schnellsten steigenden Übernachtungszahlen auf. Erst danach kommen Berlin, Amsterdam, Paris, Hamburg und Moskau. Auch in Sachen Wachstum der Bettenkapazitäten landet Istanbul auf der Poleposition. Gleichzeitig habe man es in Istanbul noch mit einer relativ geringen Touristendichte zu tun. Ergo: Es bestehe noch viel Luft nach oben. Anders verhalte sich das in den nächstplatzierten Städten Paris, Amsterdam und Prag.

Auf Platz fünf im Ranking landet Wien, Berlin liegt auf Platz sieben, gefolgt von München.

Die Studie aus dem November 2015 wurde von der Unternehmensberatung Roland Berger durchgeführt. Die Untersuchung basiert auf statistischen Daten, öffentlichen Quellen sowie ExpertenInterviews. Beurteilt wurden die Städte nach Übernachtungen, Bettenwachstum, Umsatz, Ankünfte, Internationalität, Erreichbarkeit und Attraktivität für Kongresse.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.