Hamburger Flughafen soll nach Helmut Schmidt benannt werden

Der Hamburger Flughafen soll künftig Helmut-Schmidt-Flughafen heißen. Das haben die Gesellschafter des Airports beschlossen. Eine Arbeitsgruppe soll jetzt zeitnah Vorschläge für eine "würdevolle Ehrung" ausarbeiten.

Altkanzler Helmut Schmidt.  (Screenshot YouTube)

Altkanzler Helmut Schmidt. (Screenshot YouTube)

„Die Gesellschafter der Flughafen Hamburg GmbH haben gestern beschlossen, Alt-Kanzler Helmut Schmidt am Hamburger Flughafen zu ehren. Der Aufsichtsrat hat sich diesem Wunsch in seiner gestrigen Sitzung angeschlossen.“ Das teilte die Pressestelle der Senatskanzlei am Freitag mit.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz habe den Flughafen demnach gebeten zu prüfen, wie eine solche Ehrung umgesetzt werden könne. Dazu werde nun eine Arbeitsgruppe unter Mitwirkung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation eingesetzt, die sich mit den verschiedenen Möglichkeiten beschäftigt. Diese werde zeitnah Vorschläge für eine würdevolle Ehrung erarbeiten.

Scholz erklärte: „Deutschland hat Helmut Schmidt, dem Staatsmann aus Hamburg, dem großen Europäer und Weltbürger viel zu verdanken. Es ist daher angemessen und entspricht dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt, ihm eine solche Würdigung zuteilwerden zu lassen.“

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.