Türkei: Touristen aus Israel sollen Lücke füllen, die die Russen hinterlassen

Mit der Einigung zwischen der Türkei und Israel dürfte auch die türkische Tourismusindustrie aufatmen. Sie stand nämlich gerade vor einer Katastrophe.

Die türkische Tourismus-Branche wünscht sich mehr israelische Touristen. (Foto: Flickr/chany crystal/CC BY-ND 2.0)

Die türkische Tourismus-Branche wünscht sich mehr israelische Touristen. (Foto: Flickr/chany crystal/CC BY-ND 2.0)

Russische Touristen werden aufgrund der Spannungen zwischen der Türkei und Russland in den kommenden Monaten weitgehend wegbleiben. Doch nach Informationen des Türkischen Statistikamts sind in den Monaten September und Oktober insgesamt 57.000 israelische Touristen in die Türkei gereist.

Das entspricht einem Anstieg von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In den zehn Monaten des aktuellen Jahres sind insgesamt 200.000 Israelis als Touristen in die Türkei gereist. Das entspricht einem Anstieg von 16 Prozent im Vergleich zur Vorjahreszeitraum und sogar einen Anstieg von 17,5 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum 2013.

Türkische Hotelbesitzer sind besonders erfreut über den Zustrom von israelischen Touristen. „Wir lieben die Israelis und sollten hier die Politik aus dem Spiel lassen. Ich hoffe, dass sie nach der aktuellen Annäherung erneut in die Türkei kommen werden“, zitiert die Zeitung Arutz Sheva einen Hotelbesitzer aus Istanbul.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.