Statt Russland: Israel wird neuer Energie-Partner der Türkei

Israel und die Türkei wollen eine langfristige Energiekooperation eingehen. Geplant sind mehrere Groß-Projekte.

Israel und die Türkei nähern sich als Energie-Partner wieder an. (Foto: Flickr/RonAlmog/CC BY 2.0)

Israel und die Türkei nähern sich als Energie-Partner wieder an. (Foto: Flickr/RonAlmog/CC BY 2.0)

Die Türkei und Israel wollen im Energiebereich enger zusammenrücken. Türkische Energiekonzerne gehören zu den wichtigsten Investoren in Israel. Die türkische Zorlu-Gruppe hat Investitionen in Israel. So besitzt die Gruppe einen Anteil von 25 Prozent am größten Gaswerk Israels in der Region Aschkelon. Weitere Anteile hat sie an den Gaswerken in Aschdod und Ramat Negev.

Nachdem bekannt wurde, dass es zu einer Annäherung zwischen den beiden Staaten kommt, hat die Aktie des Konzerns ein Zwölf-Jahres-Hoch erreicht, berichtet Bloomberg. Ankara und Jerusalem befinden sich in Gesprächen über den Bau einer Gas-Pipeline im Mittelmeer von Israel in die Türkei. Die Türkei deckt derzeit den größten Teil ihres Gasbedarfes aus Russland.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.