Besiktas-Spiel fällt Schneechaos zum Opfer

Das Abendspiel zwischen Tabellenführer Besiktas und Abstiegskandidat Mersin Idman Yurdu ist dem Istanbuler Schneechaos zum Opfer gefallen. Schiedsrichter Mete Kalkavan pfiff die Partie nicht mal an.

Herbstmeister Besiktas muss das Heimspiel gegen Mersin Idman Yurdu in naher Zukunft nachholen. Die Partie in der Fatih-Terim-Arena wurde wegen starken Schneefalls nicht mal angepfiffen. Schiedsrichter Mete Kalkavan gab zu Protokoll, dass die Mannschaften „nicht mal fünf Minuten“ Fußball hätten spielen könnten. Wann genau die Begegnung ausgetragen wird, steht noch nicht fest. Da Besiktas aber schon am Mittwochabend im türkischen Pokal bei Kardemir Karabükspor gefordert ist, kann das Heimspiel gegen Mersin Idman Yurdu wohl erst in einigen Wochen stattfinden.

Besiktas-Coach Günes droht mit Nachwuchsmannschaft

Besiktas-Cheftrainer Senol Günes zeigte seinen Missmut gegenüber dem türkischen Fußballverband (TFF) und auch dem Pay-TV-Sender und Rechteinhaber LigTV: „Seit Tagen wissen wir, dass uns starker Schneefall erwartet. Warum wird das Spiel nicht vorgezogen?“ Sollte die Partie wie in den Verbandsstatuten reglementiert 24 Stunden später, also am Montagabend, stattfinden, drohte Günes damit, im Pokal mit der Nachwuchsmannschaft anzutreten.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.