Hilfe beim Bau: Mario Gomez in der Vodafone-Arena

Die neue Heimspielstätte ist kurz vor der Fertigstellung und Stürmer Mario Gomez stattet den Arbeitern einen Besuch ab und leistet sogar Hilfestellung.

Publikumsliebling Mario Gomez scheint die Herzen wirklich aller Besiktas-Anhänger erobern zu wollen. Seine Aktion hat dazu geführt, dass er ein noch größerer Sympathieträger geworden ist und sich immer beliebter bei den Fans macht. Mit einem Besuch in der Vodafone-Arena überraschte der Stürmer alle Mitarbeiter und besichtigte die künftige Heimspielstätte gemeinsam mit seiner Freundin. Er packte auch mit Hand an und installierte einige Sitze des Stadions.  Auch äußerte er sich vor Journalisten und erklärte: „Es wird ein unglaublich schönes Stadion und die Lage ist sowieso atemberaubend. Ich kann mir jetzt schon vorstellen, welch spektakuläre Atmosphäre hier herrschen wird. Mit dieser Lage gehört es sicherlich zu den schönsten Stadien der Welt. Ich bin ungeduldig und möchte schnellst möglich den Rasen betreten und die Meisterschaft hier feiern.“

Gomez bittet wegen Meisterschaft um Geduld

Gomez fügt hinzu: „Das Spiel, dass wir in der aktuellen Saison aufzeigen, ermöglicht es uns über die Meisterschaft zu reden, auch verdienen wir diese mit unserem Spielstil. Wir haben so ziemlich jedes unserer Spiele als Auswärtsspiele bestritten und unsere Fans haben uns das nie spüren lassen. Ich hoffe, dass wir all unseren Anhängern am Ende der Saison die Meisterschaft schenken können. Unsere Mannschaft glaubt fest daran, doch müssen wir uns nur noch ein paar Monate gedulden.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.