«Scheiß Muslime»: US-Staat Minnesota entschuldigt sich für beleidigende Kfz-Kennzeichen

Der US-Staat Minnesota ruft personalisierte Autokennzeichen zurück, die eine Beleidigung für Muslime darstellen. Die Buchstabenkombination auf der Plakette lautet «FMUSLMS», was wie eine Beleidigung gelesen werden kann, die übersetzt in etwa «Scheiß Muslime» bedeutet.

Das Amt für öffentliche Sicherheit des US-Staats entschuldigte sich am Montag dafür, die Kennzeichen genehmigt zu haben. «Sie sind beleidigend und geschmacklos», heißt es in einer Stellungnahme des Minnesota Department of Public Safety.

Das Amt hat am Montag angekündigt, die Plaketten einzuziehen. Es reagierte damit auf ein Foto eines Autos mit dem Kennzeichen, das über den Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht worden war. Die Kennzeichen wurden im Juni 2015 ausgestellt. Wie viele Plaketten mit der Aufschrift im Umlauf sind, teilte das Amt nicht mit.

Laut einem der größten Muslimverbände der USA nimmt die Diskriminierung von muslimischen US-Bürgern landesweit zu. Nur etwa ein Prozent der US-Bevölkerung sind Muslime.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.