Russland beginnt mit Abzug seiner Truppen aus Syrien

Russland hat, wie angekündigt, am Dienstag mit dem Abzug seiner Truppen aus Syrien begonnen. Die ersten Bomber und Transportmaschinen sind von einem Lufwaffenstützpunkt aus in Richtung Russland gestartet.

Russland hat am Dienstag mit dem am Vortag angekündigten Abzug seines Militärs aus Syrien begonnen. Die ersten Bomber vom Typ SU-34 sowie Tu-154-Transportmaschinen seien von dem Stützpunkt Hmeimim Richtung Russland gestartet, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am Montag überraschend das Ende des vor sechs Monaten begonnenen russischen Militärengagements in Syrien verkündet. Das Militär habe seine Aufgabe, Terroristen zu bekämpfen, weitgehend erfüllt, sagte er zur Begründung.

Der UN-Sicherheitsrat begrüßte den Schritt. Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte, dies „erhöht den Druck auf das Regime von Präsident Baschar al-Assad, in Genf endlich ernsthaft über einen friedlichen politischen Übergang zu verhandeln“.

Auch US-Präsident Barack Obama, der am Montagabend mit Putin telefonierte, sieht die Entwicklung verhalten-positiv.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.