Flugzeug-Entführung in Zypern beendet

Die Entführung eines nach Zypern entführten ägyptischen Passagierflugzeuges ist beendet. Das teilte das zyprische Außenministerium mit. Der Entführer wurde offenbar verhaftet. Die Behörden schließen einen terroristischen Hintergrund aus.

Die Entführung eines nach Zypern entführten ägyptischen Passagierflugzeuges ist beendet. Das teilte das zyprische Außenministerium am Dienstag über Twitter mit. Zuvor hatte das zyprische Fernsehen Bilder gesendet, die zeigen sollten, wie der Entführer mit erhobenen Händen die Maschine verlässt.

Der Mann hatte die Maschine der Gesellschaft EgyptAir auf dem Inlandsflug von Alexandria nach Kairo gekapert und zu einer Kursänderung nach Larnaka auf Zypern gezwungen. Die zyprischen Behörden schlossen einen terroristischen Hintergrund aus. Der Mann scheine „labil“.

Der ägyptische Ministerpräsident Scherif Ismail sagte vor Journalisten, der Entführer habe die ägyptische Staatsbürgerschaft. Seine wirklichen Motive seien noch unklar, sagte Ismail. Einmal habe der Mann verlangt, einen Vertreter der Europäischen Union zu sprechen, dann wiederum habe er gefordert, zu einem anderen Flughafen gebracht zu werden.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.