Panne bei US-Militär: Geländewagen fallen vom Himmel

Eine Routineübung des US-Militärs in Bayern ist mächtig schiefgegangen: Einige Fallschirme haben bei dem Abwerfen von Versorgungsmaterial nicht funktioniert. Drei tonnenschwere Humvees fielen ungebremst aus der Maschine und zerschellten am Boden.

Die Fallschirme hielten offenbar das Gewicht der Geländewagen nicht aus. (Screenshot)

Die Fallschirme hielten offenbar das Gewicht der Geländewagen nicht aus. (Screenshot)

Eine schiefgelaufene Übung des US-Militärs verbreitet sich aktuell über Youtube: Laut verschiedener US-Medien ist eine Fallschirmübung der US-Armee auf dem oberpfälzischen Truppenübungsplatz Hohenfels (Bayern) zu sehen, die schon am 11. April stattgefunden haben soll.

Bei der Lastenabwurf-Übung sollten auch tonnenschwere Humvees an Fallschirmen zu Boden segeln. Bei drei Schirmen rissen jedoch die Leinen und die Militärfahrzeuge krachten kurz hintereinander ungebremst auf eine Freifläche.

Begleitet wird das Malheur von schallendem Gelächter der Filmenden, vermutlich Soldaten der US-Armee. Fotos, die bei Twitter kursieren, zeigen das Ausmaß der Zerstörung: die Wagen sind plattgedrückt, der Inhalt ringsrum verteilt. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall offenbar zufolge niemand.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.