Gomez will Meister werden und dann entscheiden

Nach Präsident Fikret Orman hat jetzt auch Mario Gomez das Wort ergriffen und via Facebook Stellung bezogen. Die Botschaft des Besiktas-Angreifers: Eine endgültige Entscheidung folgt am Saisonende.

Sowohl Besiktas-Präsident Fikret Orman (GazeteFutbol berichtete am Dienstag), als auch Angreifer Mario Gomez haben den Transferspekulationen in der türkischen Presse einen Riegel vorgeschoben und sämtliche Meldungen bezüglich der Personalie Gomez dementiert. Demnach steht bis dato noch nicht fest, ob der deutsche Nationalstürmer dem türkischen Spitzenklub über die Saison hinaus erhalten bleibt oder nicht. Türkische Medienanstalten hatten seit Montag berichtet, dass Gomez seinen Abschied vereinsintern per schriftlicher Stellungnahme bekanntgeben habe.

Eine schriftliche Stellungnahme folgte von Gomez daraufhin noch am Dienstagabend. Über den offiziellen „Facebook“-Account ließ der Toptorjäger der Schwarz-Weißen verlauten:

„Wie ich schon letzte Woche gesagt habe, lasst uns erst Meister werden. Alle zusammen. Ich habe immer gesagt, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, hier zu bleiben. Mit diesen geilen Fans in diesem Hammer-Stadion. Deswegen wird mein Berater nach der Saison mit Florenz und Besiktas Gespräche führen. Aber nicht jetzt in dieser für uns wichtigen Situation! Und all die, die meinen sie wissen etwas, wollen nur Unruhe reinbringen. Denn ich habe definitiv nicht entschieden, Besiktas zu verlassen. Auf geht`s Black Eagles. Euer Mario.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.