Basketball: Fenerbahce verliert nach dramatischem Spiel gegen Moskau

Fenerbahce Istanbul hat das Finale der Euroleague gegen ZSKA Moskau mit 96:101 denkbar knapp verloren.

fenerbahce

ZSKA Moskau hat zum siebten Mal die europäische Königsklasse im Basketball gewonnen. Der russische Rekord-Champion setzte sich in einem dramatischen Euroleague-Finale am Sonntag in Berlin mit 101:96 (83:83, 50:30) gegen Fenerbahce Istanbul durch. Für ZSKA war es der erste Triumph im wichtigsten Club-Wettbewerb des Kontinents seit 2008. Vor 12 250 Zuschauern war Nando de Colo mit 22 Punkten bester Werfer bei Moskau, für Fenerbahce kam Bobby Dixon auf 17 Zähler. Zuvor gewann Kuban Krasnodar im Spiel um Platz drei gegen Laboral Kutxa Vitoria mit 85:75. Als letzter deutscher Starter hatten die Brose Baskets aus Bamberg den Viertelfinal-Einzug verpasst.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.