Muslimische Pflicht: Mesut Özil pilgert nach Mekka

Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat ein Foto verbreitet, das ihn in traditioneller Kluft vor der Kaaba in Mekka zeigt. Der Sportler erfüllt damit eine muslimische Pflicht und erntet viel Begeisterung.

Via Facebook, Istagram und Twitter hat Mesut Özil seine Fans auf seine aktuelle Reise nach Mekka aufmerksam gemacht. Gekennzeichnet hat der bekennende Muslim seine Fotos mit dem Hashtag #Pray.

Insgesamt fast zwei Millionen Follower zeigten sich schon begeistert von seinem Tun. Unzählige Male wurden die Beiträge kommentiert und auch geteilt. Unter anderem bekommt Özil Lob dafür, dass sein Post genau zur richtigen Zeit käme. So schreibt eine Userin:

Ein anderer würdigt seine Reise als Zeichen dafür, dass auch Spitzenverdiener nach mehr als Reichtum streben könnten:

Für Özil geht es jedoch schon in Kürze weiter. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, beendet er mit seinem Besuch in Saudi-Arabien eine Asien-Reise. Am Dienstag gehe es für den Spieler des englischen Vizemeisters Arsenal London bereits wieder nach Frankfurt, von wo aus die Nationalmannschaft ins Trainingslager für die Europameisterschaft fliege.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.