Galatasaray: Trainer Riekerink macht den Terim

Vor dem Pokalfinale gegen Fenerbahce herrscht bei Galatasaray höchste Konzentration. Allen voran Trainer Jan Olde Riekerink motiviert die Mannschaft und impft ihr den Siegeswillen ein. Auch Spielmacher Wesley Sneijder ist heiß, trainierte bereits Distanzschüsse.

Galatasaray geht weiter hochmotiviert die Vorbereitung für das Pokalfinale gegen Erzrivale Fenerbahce an! Cheftrainer Jan Olde Riekerink hat seine Mannschaft nach dem Training versammelt und noch auf dem Platz eine Motivationsrede gehalten. Anwesende Journalisten berichten, dass der Niederländer daran erinnerte, mit einem Pokalsieg die enttäuschende Saison (Platz 6 in der Liga, Aus in der Zwischenrunde der UEFA Europa League) vergessen zu machen. „Zeigt dem Land, wieviel Qualität in Euch steckt. Wir haben die Chance, unserem Verein zu helfen, indem wir gewinnen und die UEFA-Sperre minimieren. Macht die Fans glücklich“, soll der 53-Jährige gerufen haben.

Wesley Sneijder mit Zusatzeinheiten

Immerhin scheint die Personallage bei den „Löwen“ immer besser zu werden. Innenverteidiger Semih Kaya hat nach seiner Rückkehr von der Nationalmannschaft wieder voll mittrainiert. Auffällig: Riekerink übte Spielzüge über Selcuk Inan, Emre Colak und Wesley Sneijder ein. Sneijder absolvierte nach dem Training Zusatzschichten, drosch Distanzschüsse gegen Ersatztorhüter Cenk Gönen. Inzwischen ist auch der Schiedsrichter für die mit Spannung erwartete Partie am Donnerstagabend (20.15 Uhr MEZ) in Antalya bekannt: Mete Kalkavan leitet gemeinsam mit seinen Assistenten Ceyhun Sesigüzel, Esat Sancaktar und Serkan Cinar die Begegnung. Der 36-Jährige gilt in der Türkei als einer der besseren seiner Zunft und pfiff in dieser Saison auch Spiele in der UEFA Europa League.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.