EM 2016: Fatih Terim hat Kroatien-Startelf gefunden

Die Türkei bereitet sich immer intensiver auf das EM-Auftaktspiel gegen Kroatien am Sonntagmittag (15 Uhr) vor. Nationaltrainer Fatih Terim scheint seine Startformation gefunden zu haben.

Die türkischen Fans hoffen auf eine erfolgreiche EM. (Foto:flickr/Klearchos Kapoutsis)

Die türkischen Fans hoffen auf eine erfolgreiche EM. (Foto:flickr/Klearchos Kapoutsis)

Die türkische Nationalmannschaft forciert die Vorbereitung auf das EM-Auftaktspiel gegen Kroatien am kommenden Sonntag (15 Uhr) immer mehr: Nationaltrainer Fatih Terim bat am Mittwoch seine Spieler erstmals zum geschlossenen Training, Pressevertreter mussten nach der Aufwärmphase das Stade Saulnier verlassen. Wie Terim nach den Trainingseinheiten sagte, standen überwiegend Taktik- und Torabschluss-Training auf dem Plan, wegen der hohen Belastung in den letzten Tagen allerdings auch Regenerationseinheiten. Die gute Nachricht für die Anhänger: Alle Akteure haben problemlos das Training durchgestanden, lediglich Flügelflitzer Emre Mor nahm verspätet die Übungen auf – er kam aus Dortmund, wo er beim BVB einen neuen Vertrag unterschrieben hat (GazeteFutbol berichtete). Seine Kameraden haben ihn mit Applaus empfangen, Mor strahlte sichtlich. Der Teamgeist scheint also bei der Türkei zu stimmen.

Terim scheint Kroatien-Startformation gefunden zu haben

Wichtigste Erkenntnis: Terim ließ seine bevorzugte Stammformation aus Antalya auch in Frankreich beisammen. So spielte Torhüter Volkan Babacan hinter der Vierer-Abwehrkette aus Caner Erkin, Hakan Balta, Mehmet Topal und Gökhan Gönül. Im Mittelfeld zogen Selcuk Inan, Ozan Tufan, Oguzhan Özyakup, Hakan Calhanoglu und Volkan Sen die Fäden. Einzige Sturmspitze war Burak Yilmaz. Im Laufe des Trainingsspiels wechselte Terim Mor für Özyakup und Cenk Tosun für Yilmaz. So wie es aussieht, wird dies auch die Startformation gegen Kroatien sein.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.