UEFA EURO 2016 für Cüneyt Cakir beendet

Das Achtelfinalspiel zwischen Spanien und Italien war die letzte EM-Begegnung unter der Leitung von Cüneyt Cakir. Der türkische Schiedsrichter muss überraschend früh die Heimreise antreten.

Überraschenderweise ist die Europameisterschaft in Frankreich für Referee Cüneyt Cakir vorzeitig beendet. Das hat das UEFA-Schiedsrichterkomitee dem türkischen Referee heute mitgeteilt. In der Gruppenphase hatte Cakir die Partien zwischen Portugal-Island und Belgien-Irland gepfiffen, ehe im Achtelfinale das Gipfeltreffen zwischen Titelverteidiger Spanien und Italien folgte. In den ersten beiden Spielen noch die Bestnoten von der UEFA erhalten, wurde Cakir für seine Spielleitung am Montagabend insbesondere von den Italienern heftig kritisiert.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.