Galatasaray: Riekerink will noch aufrüsten

Am Rande des Trainingslagers in der Schweiz hat sich Cheftrainer Jan Olde Riekerink zur neuen Saison geäußert. Das Ziel Galatasarays sei es, immer um Pokal und Meisterschaft zu spielen. Daneben kündigte der Niederländer noch weitere Transfers an.

Die Mannschaft von Galatasaray befindet sich derzeit im Kanton Bern und bereitet sich dort auf die neue Saison vor. Derzeit wird vor allem trainiert, die ersten Testspiele stehen allerdings an. Heute Abend geht es gegen Thun, danach steigt der Uhrencup in Biel (13. Bis 19. Juli). Cheftrainer Jan Olde Riekerink nahm sich nun Zeit für die Pressevertetern, um voraus zu blicken.

Über die DNA des Klubs: „Wir dürfen nicht vergessen, dass wir jedes Jahr um die Meisterschaft und den Pokal spielen wollen. Wir haben den Vorteil, dass wir diese Saison nicht am Europapokal teilnehmen. In der vergangenen Saison konnten wir nur wenig im Training arbeiten, weil wir oft englische Wochen hatten. […] Ich habe in den letzten drei Monaten der vergangenen Saison mit Spielern gearbeitet, die ich nicht geholt habe. Nun aber ist das mein Team. Ich trage jetzt die Verantwortung für Spielerabgänge und -zugänge und das System. Ich hoffe, dass wir nicht noch einmal die Sorgen haben werden, die wir in der vergangenen Saison hatten.“

Zum Thema Wesley Sneijder: „Im Fußball kann alles passieren. Sneijder ist jetzt hier bei der Mannschaft. Ich bin mit seiner Trainingsarbeit, seinem Einsatz zufrieden. […] Unsere Fans sollen nach vorne blicken. Wir werden alles tun, um sie glücklich zu machen. Es ist normal, dass die Galatasaray-Familie jedes Jahr die Meisterschaft gewinnen will. Ihr könnt mir gerne 100 Fragen zu Wesley stellen. Ich kenne ihn von seiner Kindheit an. Wir haben jetzt genug Zeit, um alle Probleme zu lösen.“

In Sachen Transfers: „Wir hatten in der Vorsaison ein großes Problem im defensiven Mittelfeld. Nun hat Hamit Altıntop seine Verletzung überstanden, wir haben Blerim Dzemaili und Selçuk Inan. Wir haben also drei Spieler für diese Aufgaben, aber wir müssen hier nachbessern. Daneben könnten wir noch einen Stürmer verpflichten.“ Ob dieser neue Angreifer allerdings Hugo Rodallega von Akhisar ist, wird sich zeigen. SporX zitierte am Montag Akhisar-Cheftrainer Cihat Arslan mit den Worten, dass der Stürmer auch in der neuen Saison bleibt. Andere Medien schreiben, dass Galatasaray kurz davor stehe, ein Angebot abzugeben.

Zum Spielsystem: „Wir haben jetzt Zeit, um ein festes System zu erarbeiten. Wir könnten mit einem Zehner spielen, mit einer Doppelsechs. Das werden wir nun herausarbeiten. Wir werden aber auch an alternativen Spielsysteme arbeiten.“

Zu den Neuzugängen:Serdar Aziz ist ein hochklassiger Spieler. Er ist hochveranlagt und sehr fleißig. Emrah Başsan kennt ihr besser als ich. Wir müssen überlegen, wie wir ihn auf ein noch höheres Niveau heben können. Zudem ist der 17-jährige Gökay Güney bei uns, er ist sehr talentiert. Ich werde ihm den weiteren Weg aufzeigen. Ich möchte die kommenden Länderspielpausen nutzen, um noch weitere junge Spieler an die Mannschaft heranzuführen. Wir haben viele hochtalentierte Spieler. Ich möchte in der Zukunft noch mehr junge Spieler im A-Kader sehen.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.