Türkei adé: Deutsche Touristen zieht es nach Mallorca

Deutsche und europäische Touristen zieht es nicht mehr in die Türkei, sondern nach Mallorca. Die Baleareninsel erlebt einen regelrechten Wirtschaftsaufschwung.

Für viele Touristen ist ein Türkei-Urlaub offenbar keine Option mehr. (Foto: Flickr/ S J Pinkney)

Für viele Touristen ist ein Türkei-Urlaub offenbar keine Option mehr. (Foto: Flickr/ S J Pinkney)

Touristen aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz bevorzugen nicht mehr die Türkei als Urlaubsziel, sondern Mallorca. Während die Baleareninsel einen regelrechten Aufschwung erlebt, können die Hoteliers an der türkischen Riviera trotz massiver Preissenkungen keine Touristen anlocken. „Es gibt wenig Buchungen. Nur diejenigen, die schon einmal dort waren, interessieren sich noch für die Türkei“, sagte die Reisekauffrau Susann Fritsche der Sächsischen Zeitung.

Über 13 Millionen Touristen werden hingegen auf Mallorca alleine zwischen April und Oktober erwartet, berichtet der Tagesanzeiger. Dabei hat die Insel lediglich 880.000 Einwohner. Im August sollen 2.600 Flugzeuge starten und landen.

Die Zahl der Touristen in der Türkei ist im Juni fast um die Hälfte gesunken. Bereits im Mai hatte das Land deutliche Rückgänge verzeichnet. Die zahlreichen Anschläge und der Putschversuch haben viele Reisende offenbar verunsichert.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.