Erdogan-Sprecher komponiert Lied für Putsch-Opfer

Der Erdogan-Sprecher Ibrahim Kalin hat gemeinsam mit einem türkischen Volkssänger ein Lied komponiert, um den 238 Opfern des Putsch-Versuchs vom 15. Juli zu gedenken. Kalin selbst ist ein international renommierter Wissenschaftler und Volkssänger.

Der Sprecher des türkischen Präsidenten, Ibrahim Kalin, hat für die 238 Opfer des Putschversuchs vom 15. Juli ein Lied produziert. Die Melodie hat er gemeinsam mit dem türkischen Volkssänger Yavuz Bingöl komponiert. Der Song heißt „Gör Nic’Olur“. Der Text ist angelehnt an ein Gedicht des Begründers der Safawiden-Dynastie, Schah Ismail I.

Kalin selbst ist ebenfalls Volkssänger und tritt vor allem mit der türkischen „Saz“-Gitarre auf. Er ist Absolvent der George Washington University. Er lehrte an der Jesuitenhochschule College of the Holy Cross in Worcester. Kalin hat bisher fünf Bücher veröffentlicht, die sich hauptsächlich mit dem Verhältnis der Türkei und der islamischen Welt zum Christentum und zum Westen beschäftigen.

Der Titel seines neuesten Werks lautet: „Ich, der Andere und darüber hinaus“. auf 500 Seiten hebt er wissenschaftlich hervor, dass sowohl der Westen als auch der Osten auf künstlichen Kontrukten aufgebaut sind. Über die Jahrhunderte sei weder der Westen „der Westen“ geblieben, noch sei der Osten „der Osten“ geblieben. Kalin geht davon aus, dass der Westen und die islamische Welt sich als Teil eines Körpers sehen müssen. Scharfe Kritik äußert er an dem dialektischen Verhältnis zwischen dem Westen und der islamischen Welt, was mittlerweile eine Phase der systematischen Auslöschung der Muslime erreicht habe.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.