Bursaspor gewinnt in Kadiköy

Nach genau 24 Spielen ohne Heimniederlage muss sich Fenerbahce den grün-weißen Gästen aus Bursa geschlagen geben. Dank des Treffers von Pablo Batalla entführen die "Krokodile" schmeichelhafte drei Punkte aus Kadiköy.

Fenerbahces Fehlstart in die neue Saison ist perfekt! Gegen Bursaspor gab es für den türkischen Vizemeister eine unglückliche 0:1-Niederlage. Das Tor des Abends in Kadiköy erzielte Bursa-Kapitän Pablo Batalla noch in der ersten Halbzeit. Die ansprechende zweite Hälfte der Hausherren anschließend reichte nicht aus, um die zweite Saisonniederlage der „Kanarien“ zu verhindern. Die Truppe von Dick Advocaat bleibt nach nur einem Punkt aus drei Spielen im Tabellenkeller, Bursaspor klettert mit nunmehr sechs Punkten auf den vierten Rang.

Neustädter und van der Wiel schlafen – Batalla köpft zum 0:1 ein

Die erste Hälfte hatten den über 30.000 Zuschauern im Ülker-Stadion wenig Sehenswertes zu bieten. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive, ohne jedoch für die nötige Gefahr vor dem gegnerischen Kasten zu sorgen. Fenerbahce versuchte es immer wieder mit unpräzisen Hereingaben aus dem Halbfeld, während Bursaspor es oftmals aus der Ferne versuchte. Der Führungstreffer für die Gäste fiel schließlich nach einer Hereingabe von Joshua John, woraufhin Pablo Batalla ungehindert das 0:1 einköpfen konnte. Insbesondere Gregory van der Wiel und Roman Neustädter sahen in dieser Situation alles andere als glücklich aus. Den gewünschten Druck konnte Fenerbahce im ersten Durchgang nicht mehr aufbauen. Volkan Sen vergab kurz vor der Pause die beste Chance für die Gelb-Marineblauen.

Fenerbahce drängt erfolglos auf den Ausgleich

Nach Wiederanpfiff lief das Spiel dann nur in eine Richtung. Fenerbahce drängte die Grün-Weißen immer wieder in die eigene Hälfte zurück und erspielte sich insbesondere durch Volkan Sen zwei Topchancen. Zuerst scheiterte der türkische Nationalspieler am Querbalken, anschließend an Aziz Behich, der den Schuss von Sen in allerletzter Not von der Linie kratzte. Anschließend hatten Moussa Sow und Josef de Souza die nächsten Gelegenheiten auf den mittlerweile überfälligen Ausgleich. In den Schlussminuten warf die Advocaat-Elf nochmals alles nach vorne – letztendlich erfolglos. Nach der letzten vergebenen Chance von Moussa Sow pfiff Referee Bülent Yildirim die Partie nach fünf Minuten Nachspielzeit ab.

Aufstellungen

Fenerbahce: Volkan Demirel, Van der Wiel, Neustädter (76. Emenike), Skrtel, Hasan Ali Kaldırım, Josef de Souza, Ozan Tufan, Alper Potuk (46. Van Persie), Lens (74. Stoch), Volkan Şen, Sow

Bursaspor: Harun Tekin, Ertuğrul Ersoy, İsmail Konuk, Sivok, Aziz Eraltay, Şamil Çınaz, Faty, John (60. Sercan Yıldırım), Pablo Batalla, Del Valle (90. Necid), Kubilay Kanatsızkuş (74. Mert Örnek)

Tore: 0:1 Batalla (33.)

Gelbe Karten: Faty, Sercan Yıldırım

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.