Fenerbahce bezwingt Gaziantepspor mit 2:1

Mission erfüllt! Nach den Punktverlusten in der oberen Tabellenhälfte gewinnt Fenerbahce vor heimischer Kulisse mit 2:1 gegen Gaziantepspor und verkürzt den Rückstand auf die oberen Plätze.

Geschafft! Nach dem Unentschieden im Derby und dem Punktverlust von Basaksehir gestern gewinnt Fenerbahce gegen Gaziantepspor am sechsten Spieltag der türkischen Liga mit 2:1 und etabliert sich wieder Schritt für Schritt an der Tabellenspitze. Die Treffer des Tages für den Gastgeber erzielten Emmanuel Emenike (22.) und Josef de Souza  (86.) jeweils per Kopf, für Gaziantepspor traf Nhabil Ghilas (80.).

Fenerbahce kommt stark durch die Außen – Emenike schießt das 1:0!

Die große Frage vor dem Spiel war, ob die Gelb-Marineblauen an die starke Leistung beim 1:5-Auswärtssieg vom Montag gegen Kasimpasa anknüpfen konnten. Demzufolge änderte Lehrmeister Dick Advocaat nichts an seiner Aufstellung. Der Gastgeber drückte Gaziantep tief hinten rein, übernahm mit der ersten Minute die Kontrolle. Es sah zunächst nach einer Machtdemonstration der „Kanarienvögel“ aus, die Gäste näherten sich nur selten an den Sechzehner von Fenerbahce-Schlussmann Volkan Demirel. Vor allem mit den überragenden Flügelflitzern Volkan Sen und Jeremain Lens sorgte die Advocaat-Elf für Furore im Offensivspiel. Die zahlreichen Dribblings der Außenmänner machten der Viererkette vom Kontrahenten das Leben schwer. Es dauerte insofern nicht lange, bis das erste Tor in Kadiköy fiel. Wieder einmal konnte der amtierende Vizemeister auf die Dienste von Goalgetter Emmanuel Emenike (22.) setzen. Dieser brachte die Istanbuler per Kopf nach Vorarbeit von Lens mit 1:0 in Führung. Dies war auch das Pausenergebnis.

Ghilas gleicht aus – Souza rettet den Dreier!

In den zweiten 45 Minuten änderte sich in bestimmten Phasen des Spiels das Rollenspiel. Die Truppe von Ismail Kartal erholte sich nach dem schweren Schlag zu Beginn der Partie und lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe mit dem Favoriten aus Istanbul. Für ihre Bemühungen wurden die Gäste in der 80. Minute belohnt. Angreifer Ghilas konnte sich nach einem flachen Pass im Strafraum von Fenerbahce souverän gegen die Innenverteidigung um Kjaer und Skrtel durchsetzen und behauptete sich auch letztendlich gegen Demirel. Der Algerier versetzte die Fans kurz vor dem Ende der Begegnung in einen Schockzustand, ehe Mittelfeldmann Souza zum entscheidenden Mann des Abends avancierte. Der Brasilianer verwandelte die Flanke von Lens per Kopf und rettete in einer kritischen Woche wertvolle drei Punkte.

Aufstellungen

Fenerbahce: Demirel – van der Wiel, Kjaer, Skrtel, Kaldirim – Topal, Ozan (72. Potuk), Souza, Sen (72. Sow), Lens (89. Neustädter) – Emenike

Gaziantepspor: Degirmenci – Rajtoral (63. Nefiz), Süme, Yardimci, van Hintum – Kayali, Ildiz, Larsson, Kolar (90. Putsila), Parlak (46. Angan) – Ghilas

Tore: 1:0 Emenike (22.), 1:1 Ghilas (80.), 2:1 Souza (86.)

Gelbe Karten: Kaldirim – Rajtoral, Angan, Süme, Ildiz, van Hintum, Nefiz

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.