Fenerbahce dementiert Sosa-Gerüchte

Fenerbahce hat das Interesse an Jose Sosa (ehemals Besiktas, jetzt AC Mailand) dementiert. Stattdessen könnten Hatem Ben Arfa (29) und Oscar Romero (24) wieder ein Thema sein.

Fenerbahce und Jose Sosa? Das wird erstmal nix! Der türkische Vizemeister hat ein angebliches Interesse am 31-jährigen Argentinier per offizieller Stellungnahme auf der Vereinshomepage bestritten und Verhandlungen mit dem ehemaligen Besiktas-Mittelfeldspieler dementiert. Die türkische Presse hatte Sosa zum neuen Wunschkandidaten von Trainer Dick Advocaat auserkoren, der die Gelb-Marineblauen in der Winterpause hätte verstärken sollen. Der Argentinier wechselte erst in diesem Sommer für 7,5 Millionen Euro von Besiktas zum AC Mailand. Für die Rot-Schwarzen kam Sosa bislang in drei Partien zum Einsatz.

Ben Harfa und Romero auf der Beobachtungsliste

Mehr dran könnte an den Gerüchten um Hatem Ben Arfa sein. Der Spielmacher hatte im Sommer ein Angebot von Fenerbahce ausgeschlagen und war stattdessen ablösefrei zu Paris Saint-Germain gewechselt. Beim französischen Serienmeister hat der 29-Jährige jedoch wenig Perspektiven. Lediglich in zwei seiner fünf Partien durfte Ben Harfa von Anfang an ran, ohne dabei ein Spiel über die volle Distanz zu absolvieren. Fenerbahce soll den 15-fachen Nationalspieler gemeinsam mit Oscar Romero (24) inzwischen wieder auf die Beobachtungsliste genommen haben. „Wir planen in der Winterpause nachzulegen. Doch zum Jahreswechsel ist es immer schwer, geeignete Spieler zu finden“, erklärte Pressesprecher Mahmut Uslu zuletzt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.de.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.