Türkei: Netzbetreiber will US-kritischen Sender schließen

Der türkische Netzbetreiber Türksat will den US-kritischen Sender Ulusal Kanal unter dem Vorwand nicht geleisteter Gebührenzahlungen schließen. Der Sender ruft alle Zuschauer zu Spenden auf.

Der US-kritische Sender Ulusal Kanal steht vor dem Aus. (Foto: Screenshot)

Der US-kritische Sender Ulusal Kanal steht vor dem Aus. (Foto: Screenshot)

Der türkische Satelliten- und Netzbetreiber Türksat will den US-kritischen Sender Ulusal Kanal schließen lassen. Der Sender sei mit einer Gebührenzahlung von umgerechnet 71.600 Euro in Verzug. Wenn diese Summe nicht bis zum 30. Oktober gezahlt wird, muss der Sender geschlossen werden. Zuvor wurde der Sender vom Architektenverband Ankara mit dem Preis für den besten Sender der Türkei ausgezeichnet.

Ulusal Kanal ist eng verbunden mit der türkischen Heimatpartei, die die Hauptrolle bei der Entspannung der Beziehungen zwischen Russland und der Türkei gespielt hatte. Ulusal Kanal fungiert als investigativer US-kritischer Sender, der die Hintergründe der US-Politik in der Region umschreibt.

Der Sender hat nur geringe Einnahmen, weil die türkischen Konzerne keine Werbung bei Ulusal Kanal schalten wollen. Dabei liegt Ulusal Kanal bei den Einschaltquoten unter 1.931 türkischen Fernsehsendern auf Platz 15, berichtet Canli TV.

An der drohenden Schließung gibt es weder aus den Reihen der Opposition noch der Regierung Kritik.

Generalleutnant a.D. Ismail Hakki Pekin hat in einer Livesendung auf Ulusal Kanal die Zuschauer aufgefordert, dem Sender Spenden zukommen zu lassen, um die Schließung zu verhindern. Die Kontaktdaten sind auf der Webseite des Senders zu finden.

Der türkische Journalist und Literaturwissenschaftler Nihat Genc kritisiert auf Twitter, dass die Oppositionsparteien zur möglichen Schließung des Senders schweigen und sich stattdessen einer Schlammschlacht hingeben, um sich im politischen Alltag zu diskreditieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.