Lukas Podolski: „Gut, dass ich in die Türkei gekommen bin“

Lukas Podolski ist glücklich, in der Türkei zu leben. Er fühle sich wie zuhause und habe durchweg ein positives Gefühl. „Es ist für mich völlig normal, am Strand spazieren zu gehen und mit Freunden Tavla zu spielen“, so Podolski.

Der Fußballer der deutschen Nationalmannschaft Lukas Podolski. (Screenshot)

Der Fußballer der deutschen Nationalmannschaft Lukas Podolski. (Screenshot)

Der deutsche Nationalspieler und Galatasaray-Star Lukas Podolski bewertet seinen Wechsel in die Türkei als eines der besten Entscheidungen seines Lebens.

NTV Spor zitiert Podolski: „Gut, dass ich im vergangenen Jahr in die Türkei gekommen bin. In Köln hatte ich viele türkische Freunde, und auch hier habe ich einen großen Freundeskreis. Ich fühle mich wie zuhause und habe ein durchweg positives Gefühl in der Türkei. Ich bin ein ganz schlichter Mensch. Es ist für mich völlig normal, am Strand spazieren zu gehen und mit Freunden Tavla zu spielen. Allerdings sage ich dies nicht, um hier Werbung für mich zu machen (…) Ich bin noch 31 Jahre alt und fit. Ich möchte noch eine lange Zeit lang spielen und bin sehr glücklich bei Galatasaray. Mein Vertrag läuft noch zwei Jahre. Ich habe das Ziel, dieses Jahr die Meisterschaft zu holen und im kommenden Jahr mit Galatasaray in der Champions League spielen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.