Kindheitstraum: Erster Türke fliegt 2016 ins Weltall

Ein 23-jähriger Student aus Istanbul soll erster türkischer Weltraumreisender werden. Läuft alles glatt, fliegt er bereits im kommenden Jahr von der Karibik aus in die Schwerelosigkeit.

Eigentlich sollte die spektaktuläre Reise schon vor einigen Jahren stattfinden. Doch der Crash einer Rakete des Raumfahrtunternehmens “Virgin Galactic” 2014 machte dem Kindheitstraum eines jungen Mannes einen Strich durch die Rechnung – vorerst. Nachdem zuletzt das Jahr 2015 im Raum stand, könnte es nun 2017 tatsächlich soweit sein: Halil Kayıkçı aus Istanbul wird dann als erster Türke ins Weltall reisen.

Der junge Mann studiert an der Technischen Universität Istanbul (ITÜ) Luft- und Raumfahrttechnologie, wie die Internetseite Nachrichtenexpress berichtet. Vorbereitet ist der angehende Astronaut schon. Ein entsprechendes viertägiges Training im Axe Apollo Space Camp habe er bereits absolviert und alle Eignungsprüfungen bestanden. Daraufhin habe er die Weltraumreise überhaupt erst gewonnen.

Von 2000 Einsendungen seien Kayıkçı zufolge 33 angenommen worden. Die Gelegenheit, an einem Weltraumflug teilzunehmen, seien nur den Bewerbern mit den höchsten Punktzahlen gegeben worden.

Los gehen soll es im nächsten Jahr ab Curacao, einem Inselstaat in der Südkaribik. Insgesamt dauern soll der Trip allerdings nur 15 Minuten. Bislang stehen die Zeichen gut. Erst im August hatte das zuständige Unternehmen eine wichtige Genehmigung der US-Behörden bekommen, wie der Spiegel berichtete.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.